Ratgeber: Motorwechsel bei Integrierten

Wie wechselt man bei einem Integrierten den Motor? Muss dazu womöglich der Aufbau vom Chassis abgehoben werden?
Harald Ramolla, 90602 Pyrbaum

Antwort:

Der Aufwand für einen Motorwechsel ist bei einem Integrierten größer als bei einem Reisemobil mit Original-Fahrerhaus. Der Aufbau muss dazu aber nicht vom Chassis abgenommen werden. In seltenen Fällen wird ein Teilstück im Bugbereich abgeflext, um später wieder anlaminiert zu werden. Bei den gängigen Basisfahrzeugen von Fiat, Iveco und Mercedes lässt sich der Motor nach unten herausnehmen, nachdem die Vorderachse abgebaut wurde. Der Mehraufwand dafür beläuft sich auf zehn bis fünfzehn Arbeitsstunden. Bei eingehaltenen Service-Intervallen hält ein moderner Transporterdiesel aber 300000 und mehr Kilometer; entsprechend selten ist ein Wechsel nötig.

promobil Logo

Autor

Datum

24. August 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Gewinnspiel 01:07 Technik Caravane 2017 - Video vor 6 Tagen
65 Aufrufe
Heck 09:56 Frankia I 840 Plus im Test vor 2 Wochen
744 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video