Ratgeber: Mehr Leistung fürs Mobil

Mein Händler sagte mir, dass durch den Einbau eines Chips bei meinem Fiat Ducato 2.3 JTD mit 110 PS der Dieselverbrauch um rund 2 Liter sinken und die Leistung steigen würde. Stimmt das wirklich?
Karl Geiger, per E-Mail

Antwort:

Bei Dieselmotoren sind Leistungssteigerungen auf elektronischem Weg durchaus üblich. Solche Maßnahmen nennt man Chip-Tuning, weil dabei nicht mechanisch, sondern nur elektronisch optimiert wird, wahlweise durch eine Umprogrammierung der Software des Steuergerätes oder den Einsatz zwischengeschalteter Steuer­elemente. Wie hoch die Mehrleistung ausfällt, kann man vorher selten exakt beziffern. Es empfiehlt sich, den versprochenen Kraftzuwachs auf einem Leistungsprüfstand (beim Bosch-Dienst für rund 50 Euro) messen zu lassen. Im Gegensatz zur Leistungssteigerung ist eine Verbrauchsreduktion eher unwahrscheinlich. Oft wird nämlich der Einspritzdruck und so auch die Einspritzmenge erhöht. Sie sollten den Tuner nach einer Garantie für die Haltbarkeit des getunten Motors fragen. Denn die Garantie des Fahrzeugherstellers gilt nur für den Serienzustand.

promobil Logo

Autor

Datum

9. Januar 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 5 Tagen
114 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z