Forum: Fahrsicherheitssysteme, Parcours 3 Bilder Zoom

promobil Lesermeinung - Fahrsicherheitssysteme: Sicherheitsgarant oder unnötiger Luxus

Sicherheitsgarant oder unnötiger Luxus – elektronische Hilfssysteme polarisieren. Komfort und Sicherheit auf der einen Seite stehen bei den Lesern höheren Kosten und Anfälligkeit gegenüber.

Über die Sinnhaftigkeit von ESP und ABS sind sich die promobil Leser weitgehend einig. Geht es ausschließlich um den Komfort, wie bei Hillholder und Einparkhilfe, sieht die Lage schon wieder anders aus: Darauf kann der ein oder andere durchaus verzichten. Einigkeit herrscht bei einem anderen Aspekt: Wenn ein Assistenzsystem vorhanden ist, muss es ausgereift und für das jeweilige Fahrzeug optimiert sein.

"Die neuen Systeme sind schön und gut, so lange sie funktionieren. Aber je mehr Technik verbaut ist, umso mehr kann auch kaputtgehen. Und dann müssen Sie natürlich jemanden finden, der das reparieren kann und sich damit auskennt. Trotz allem sitzt immer noch ein Mensch am Steuer und wenn der nicht aufpasst oder nicht fahren kann, nützt auch ein Assistenzsystem nichts."
Klaus Lenze aus Warstein

"Fahrassistenzsysteme finde ich überflüssig. Es wird immer mehr Müll ins Auto gepackt und die Dinger werden immer teurer. Wenn es so weiter geht, brauchen wir bald keinen Führerschein mehr, weil das Auto dann alles alleine kann. Das fing an mit der automatischen Einparkhilfe: Wer sein Auto nicht selbstständig einparken kann, sollte es tauschen oder weggeben. Ich fahre lieber noch selbst."
M846 im promobil-Forum

"Die elektronischen Helferlein kann man in zwei Gruppen einteilen: Zum einen wären das die sicherheitsrelevanten Helfer wie ABS, ESP etc. Zum anderen komforterhöhende Helfer wie Tempomat, Einparkhilfe usw. Wer Spaß an Letzteren hat oder sich das Fahren leichter machen will, wird sie sich, sofern angeboten, kaufen. Bei den sicherheitsrelevanten Helfern sollte ihre Wirksamkeit erst einmal für den jeweiligen Fahrzeugtyp nachgewiesen werden. Sofern dieser Nachweis nicht erbracht werden kann, sollten sie aus der Aufpreisliste verschwinden."
wolf2 im promobil-Forum

"Meine eigene Erfahrung zu ESP: Bei mir im Dorf wird bei Schnee nur die Kreisstraße geräumt, alle Nebenstraßen bleiben mit Schnee bedeckt und sind dann spiegelblank. Man kann so langsam fahren, wie man will, beim Abbiegen auf mein Grundstück kam mein Fahrzeug ins Rutschen. Moderates Beschleunigen hielt das Wohnmobil in der Spur, wäre kein ESP vorhanden gewesen, hätte es auch böse am gemauerten Bruchstein-Pfeiler enden können."
rudefan im promobil-Forum

"Ein Sicherheitsgarantt sind Fahrerassistenzsysteme sicher nicht, aber sie helfen. Der ständigen Aufrüstung mit allem, was man sich ausdenken kann, stehe ich allerdings kritisch gegenüber. Nicht zuletzt darum werden Autos immer teurer. Accessoires wie eine Rückfahrkamera oder ein Radio muss man als "Extra" dazubestellen und auch extra bezahlen – während man die aus eigener Sicht sinnlosen Einbauten gar nicht abbestellen kann, sondern kaufen und bezahlen muss. Beispiel: Die Bedienung des Bordcomputers nimmt in der Bedienungsanleitung des Iveco etwa 50 Seiten in Anspruch. Ich könnte blendend ohne hinkommen und einfach wieder einen manuell rückstellbaren Tageskilometerzähler haben. Nun habe ich einen Bordcomputer mit vielen, vielen Funktionen, die ich niemals nutzen werde. Bezahlt ist er aber trotzdem."
Rafi im promobil-Forum

"Sicherheitsrelevante Systeme wie ESP und ABS sollten heutzutage in einem Reisemobil auf jeden Fall Standard sein. Auch andere Systeme, die für mehr Fahrsicherheit sorgen, finde ich sinnvoll – wenn sie denn richtig funktionieren und hinreichend ausgereift sind."
Rainer Klasani aus Anröchte

Sie wollen mitdisktutieren?

Hier finden Sie die gesamte Diskussion zu Fahrsicherheitssystemen im promobil Forum.

promobil Logo

Autor

Datum

8. September 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
529 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
881 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z