Forum: Thema des Monats 3 Bilder Zoom

promobil Leser diskutieren die Mautgebühren: Weg und Ziel

Mautgebühren werden meist dann thematisiert, wenn es wieder mal in den Urlaub geht. promobil hat bei Lesern nachgefragt. Verständnis und Ärger halten sich in etwa die Waage.

Freude macht es niemandem, Maut zu bezahlen. Sofern aber die Straßen dafür gepflegt sind und flottes Fortkommen ermöglichen, finden die meisten promobil-Leser einen Obolus akzeptabel. Allerdings endet das Verständnis, wenn ein auf 3,8 Tonnen aufgelasteter Kastenwagen ebenso viel bezahlen muss wie ein 40-Tonnen-Lkw. Weitgehende Einigkeit herrscht bei Fahrern schwererer Mobile, dass Österreich wegen des häufig als feindselig empfundenen Gebarens der Mautgesellschaft Asfinag nur ungern bereist wird – wenn überhaupt. Wer viel Zeit hat, bevorzugt generell mautfreie Strecken.

Thema des Monats: Maut

Wenn ich keine Alternative habe, nutze ich natürlich auch Mautstrecken. Das kann zum Beispiel eine Brücke auf dem Weg nach Skandinavien sein oder auch eine Vignette, wenn es mal schnell nach Oberitalien gehen soll. In der Regel meiden wir Mautstrecken aber ohnehin, weil es an kleineren Straßen viel mehr zu sehen und zu entdecken gibt.
Ernst-Georg Drever, Bissendorf

Der Weg ist das Ziel, und wir wollen herumkommen und etwas sehen von der Welt. Also suchen wir meist nach Alternativrouten. Da entdeckt man auch häufig schöne Ecken. Maut bezahlen wir nur, wenn’s nicht anders geht.
Überschall im promobil-Forum

Nur selten kommt es vor, dass wir mautpflichtige Straßen benutzen. Bei uns gibt es kaum einmal ein festes Fahrziel, sondern nur eine grobe Richtung die sich nach den Wetterverhältnissen richtet. Unsere 15 000 bis 20 000 Kilometer pro Jahr legen wir an etwa 120 Tagen zurück, und das praktisch nie auf Autobahnen. Wenn man von der ein oder anderen Brückenmaut absieht, waren Straßengebühren für uns bislang eigentlich kein Thema bei unserer Reiseplanung.
Alfred Dieckmann, per E-Mail

Mit der Maut in der Schweiz, in Österreich oder Italien kann ich leben. Die Autobahnen sind meistens hervorragend und nicht so voll wie bei uns. Dass es anders geht, sieht man in Holland: ausgezeichnete Straßen und keine Maut!
Rombert im promobil-Forum

Maut ist kein Thema für uns. Wir holen uns rechtzeitig bei einem internationalen Anbieter eine Art GO-Box, die dann an die Windschutzscheibe kommt und nach Ende der Tour abgerechnet wird. Das funktioniert prima und erspart viel Ärger und Zeitaufwand. Schade nur, dass diese Firma mit den Österreichern kein diesbezügliches Abkommen hat. Da die Asfinag aber eigene Brötchen backt und dabei recht kundenunfreundlich handelt, müssen die eben auf unseren Beitrag ebenso verzichten wie auf den vieler anderer. Österreich ist daher das einzige Land, in dem wir noch nicht waren – doch das ist für beide Parteien sicher zu verschmerzen. Es fahren schließlich noch genug dorthin, und deshalb bemerken die gar nicht, wenn ein paar tausend Wohnmobilfahrer nicht kommen.
Foxi im promobil-Forum

Die österreichischen Autobahnen meide ich auf meiner jährlichen Fahrt nach Istrien, weil ich nicht einsehe, dass ich nach Auflastung auf vier Tonnen den dreifachen Preis für dasselbe Fahrzeug zahlen soll. Die Fahrt durch den Felbertauerntunnel kostet faire zehn Euro und dauert nur unwesentlich länger.
Willi Berens, Paderborn

Zeitlich begrenzt ist unser Urlaub momentan noch, solange wir im Arbeitsleben stehen. Daher wollen wir so schnell wie möglich und ohne Umwege die Ziele erreichen, die wir uns aussuchen – was uns in vielen Ländern zur Nutzung von Mautstraßen zwingt. Was mich extrem stört, sind die elektronischen Apparate an diversen Mautstationen, die häufig nicht funktionieren und dann viel Ärger machen.
Hermann Schmid, Burladingen

Die gesamte Diskussion zum Nachverfolgen und selbst Mitdiskutieren finden Sie im promobil Forum.

Datum

16. Juli 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
546 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
944 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z