Zoom

Leserfrage - Nutzungsausfall des Wohnmobils: Kein Anspruch bei Nutzungsausfall

Leser Ralf Windt aus Bocholt fragt: Leider können wir unser neu gekauftes Mobil wegen verschiedener Mängel nicht nutzen. Was können wir tun? Haben wir Anspruch auf eine Ausfallsentschädigung?

Der Gesetzgeber hat Ihre Gewährleistungsansprüche klar geregelt. Bei Sachmängeln haben Sie 24 Monate lang ein Recht auf Behebung durch den Händler. Dazu müssen Sie ihm zweimal Gelegenheit geben. Schlägt der zweite Versuch fehl, können Sie den Kaufpreis mindern oder vom Kaufvertrag zurücktreten. Einen Anspruch auf Entschädigung für den Nutzungsausfall billigt die Rechtsprechung Käufern von Freizeitmobilen in der Regel nicht zu.

Im Januar 2004 beispielsweise urteilte das Oberlandesgericht Celle über die Entschädigungsleistung für ein unfallbedingt ausgefallenes Wohnmobil. Demnach kann Nutzungsausfall vom Geschädigten nur verlangt werden, wenn er das Fahrzeug als normales Alltagsfahrzeug nutzt. Verschiedentlich sind Gerichte aber auch schon zu anderen Urteilen gelangt. Sie sollten also nachweisen oder glaubhaft machen können, dass Sie Ihr Wohnmobil ständig auch für alltägliche Fahrten nutzen.

promobil Logo

Autor

Datum

15. April 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Dethleffs Globebus I 06:10 Dethleffs Globebus I 6 im Test vor 4 Tagen
344 Aufrufe
01:33 Eriba Nova GL 60 Edition vor einer Woche
213 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z