Zoom

Ratgeber: Ist die Füllstandsanzeige korrekt?

Unsere Wasserstandssonden waren defekt. Die neuen wurden in den Revisionsdeckel des Tanks eingebaut. So kann ich aber nicht überprüfen, ob diese Sonden richtig anzeigen. Muss ich das akzeptieren? Haben Sie einen Tipp?
Alfred Seul, per E-Mail

Antwort:

Zur Ermittlung des Wasserstands werden meist Elektroden in verschiedenen Höhen fest eingebaut. Häufig wird der Füllstand in Viertelschritten angezeigt. Um zu überprüfen, ob die Sonden korrekt anzeigen, können Sie folgendermaßen vorgehen: Schließen Sie den Deckel. Befüllen Sie den Tank, bis die Anzeige im Kontrollbord bei 50 Prozent steht. Stoppen Sie den Füllvorgang, öffnen Sie den Deckel und prüfen Sie den tatsächlichen Wasserstand. Ist die Anzeige korrekt, wiederholen Sie den Vorgang bei 75 Prozent. Wird auch die zweite Füllhöhe richtig wiedergegeben, können Sie davon ausgehen, dass die Messung insgesamt korrekt ist. In der Praxis wird der Revisionsdeckel nicht bei jeder Befüllung geöffnet; er soll die me­chanische Innenreinigung ermöglichen. Nachteile durch den Einbau der Sonden im Deckel hätten Sie lediglich durch die Belastung der Kabel wegen häufigen Öffnens zu erwarten.

promobil Logo

Autor

Datum

21. März 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 20 Stunden
0 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
546 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z