Zoom

Ratgeber: Grillgeräte

Der Campingsommer schickt seine Boten: drei interessante Grills mit neuer Technik und Ausstattung.

Es soll Zeitgenossen geben, die räumen im Winter die Garage aus, um dort endlich einmal wieder den Grill anwerfen zu können. So eilig muss man es nicht haben, aber man kann sich schon mal für die Neuheiten auf dem Grillgerätemarkt interessieren. In der klassischen Holzkohle-Disziplin startet jetzt der mobile Grill von Ecoflame, der auf dem Prinzip des Schwedenfeuers basiert.

In einem trockenen Stammstück sorgt ein ausgeklügeltes System aus Kamin und Luftschlitzen dafür, dass der angezündete Holzklotz von innen heraus brennt. Beim Grill ist zusätzlich eine Portion Holzkohle eingearbeitet, die durch die starke Hitzeentwicklung schnell durchglüht. Kostenpunkt: rund 10 Euro. Info: Telefon 0 28 71/23 30 29 und im Internet www.ecoflame.de. Aus Südafrika kommt der Cobb-Grill nach Deutschland. Er funktioniert laut Hersteller bereits mit sechs Grillbriketts und erreicht eine Temperatur von rund 280 Grad.

Da das Leichtgewicht (3,5 Kilogramm) an der Außenseite nicht heiß wird, kann es während des Grillens getragen werden. Der Grillrost leitet austretendes Fett weg von der Glut und vermeidet damit die Bildung gesundheitsgefährdender Stoffe. Der Preis liegt bei 140 Euro. Info: Telefon 00 45/96 14 07 21 und www.cobb-grill.de. Der Zeltschneider Herzog wagt sich mit dem Gasgrill Perfect L auf neues Terrain. Das Gerät besteht aus Edelstahl und trotzt Unwettern wie Spülmaschinen. Zusammengefaltet hat es die Größe einer Aktentasche und lässt sich am Henkel davontragen. Der Preis: 170 Euro. Info: Telefon 0 71 43/ 8 94 40 und www.herzog-freizeit.de.

promobil Logo

Autor

Datum

2. März 2004
5 4 3 2 1 4 5 1
Kommentare
Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 5 Tagen
114 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z