Zoom

EU-Führerscheinrecht: Retten Sie Ihren Zweier

Um das Führerscheinrecht EU-weit einheitlich zu regeln, wurde 1999 ein Fahrerlaubnisschein im Scheckkartenformat eingeführt. Besitzer alter Scheine bekamen auf Antrag ihre bisherigen Klassen in den neuen Schein eingetragen.

Aus der alten bundesdeutschen Klasse 3 für Kfz bis 7,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht wurde in diesem Fall Klasse B, die aus Bestandsschutzgründen unter anderem auch Klasse C1 für Kfz zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen beinhaltet. Aus Klasse 2 für Lkw über 7,5 Tonnen wurde die volle Klasse C, die nach wie vor Klasse B (Pkw) voraussetzt.

Trotz weit gehendem Bestandsschutz einmal erworbener Fahrerlaubnisse gelten für den Lkw-Schein Einschränkungen. Mit einem alten Schein der Klasse 2 darf ab dem 50. Lebensjahr kein Lkw über 7,5 Tonnen mehr bewegt werden. Für die Verlängerung dieser Fahrerlaubnis ist eine ärztliche Untersuchung erforderlich, die klären soll, ob „eignungsausschließende Erkrankungen“ vorliegen.

promobil Logo

Autor

Datum

28. März 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Pilote Galaxy 09:17 Pilote Galaxy 740 GJ im Test vor einer Woche
102 Aufrufe
00:42 Premiere Eura Mobil Integra vor einer Woche
833 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z