Zoom

Ratgeber: Campingführer

Nur das Beste: Mehr Seiten, mehr Plätze, mehr Service: Die brandneuen Campingführer der promobil-Schwesterzeitschrift CARAVANING sind pünktlich zum Jahreswechsel erschienen.

Der CARAVANING-Campingführer Europa baut seine Stellung weiter aus. In ganz Europa hat nur er den Mut, sich auf eine sorgsam zusammengestellte und zugleich sehr umfangreiche Auslese zu beschränken und diese ebenso übersichtlich wie ausführlich darzustellen. Jetzt gibt es ihn erstmals – insgesamt 1000 Seiten stark – in zwei Bänden. Die Premium-Selektion beschreibt in dieser nunmehr 7. Auflage über 1500 Campinganlagen in den schönsten Urlaubsregionen. Dabei werden insgesamt 23 Campingländer in Europa berücksichtigt – erstmals auch Polen, Tschechien und die Slowakei. Und weil die Bände getrennt verkauft werden, ist das Kapitel Deutschland, das sowohl Nordlandfahrer wie auch Mittelmeerfans interessiert, in beiden Werken gleichermaßen vorhanden. Jedem der 23 Länder ist ein achtseitiger, reich bebilderter Einführungstext gewidmet. Hier wird der Leser umfassend mit der Campingsituation, mit Verkehrsregeln und spezifischem Wissen für Caravaner und Reisemobilisten vertraut gemacht. Dazu gehört sogar ein Mini-Sprachführer für jedes Land. Alle Länderkapitel wurden für die neuste Auflage überarbeitet und aktualisiert. Exakt 530 Premium-Plätze werden auf jeweils einer Seite vorgestellt. In den ausführlichen, reportierenden Texten sind alle Anlagen so beschrieben, dass ihr individueller Charakter nachvollzogen werden kann. Noch mehr Umfeld-Informationen liefert der einzigartige Trip-Tipp, der für jeden Platz einzeln erarbeitet wurde und touristische Highlights aus der näheren Umgebung oder wichtige Zusatzinformationen enthält. Alle weiteren Angaben zum Platz werden übersichtlich in einer Infothek vereint. Homepage-Angabe und E-Mail-Adresse sind dabei ebenso selbstverständlich wie die für jeden Platz extra erarbeitete Anfahrtsbeschreibung. Diese wird von einer Detailkarte ergänzt. Auf einen Blick lässt sich das Preisniveau des Campingplatzes ganz leicht feststellen: Die fünfstufige Preisgruppen-Skala erfasst den Übernachtungspreis einer dreiköpfigen Familie (mit einem Kind bis zu 14 Jahren) in Fünf-Euro-Schritten. Zusätzlich stehen in der Infothek die Einzelpreise jeweils zu Stellplatz, Personen, Kindern, Hund und Strom.
Ganz neu: Hinter den ausführlich beschriebenen Plätzen jedes Landes folgt eine Übersicht mit weiteren insgesamt 1043 Campingplätzen, die mit den wichtigsten Angaben in Kurzform vorgestellt werden – eine willkommene Alternative. Bei der Beurteilung der Campingplatz-Qualität richtet sich der CARAVANING-Führer nach den offiziellen Klassifizierungen. Dieses Verfahren wird den jeweils nationalen Besonderheiten und den generellen Niveauunterschieden fair gerecht – denn es ist leicht einzusehen, dass ein „bester Campingplatz“ in Österreich wesentlich mehr bietet als ein „bester Campingplatz“ in der Slowakei oder Irland. Obwohl mehr als die Hälfte aller Caravaning-Reisen im eigenen Lande stattfinden, gibt es nur einen einzigen Campingführer ausschließlich für den deutschsprachigen Raum: den CARAVANING-Campingführer Deutschland – plus Österreich, Schweiz und Südtirol. Der Guide nennt rund 1600 Campingadressen, die weitaus meisten in Deutschland, aber auch in Österreich, der Schweiz und Südtirol bis hinein ins Trentino. Insgesamt 700 Plätze werden auf jeweils einer halben Seite ausführlich vorgestellt. Zu jedem von ihnen gibt es einen kurzen einleitenden Text, der sie entweder in ihre Region einbettet, auf Ausflugsziele aufmerksam macht oder sich mit den besonderen Ausstattungsmerkmalen des Campingplatzes beschäftigt. Auf einen Blick lässt sich das Preisniveau des Campingplatzes feststellen: Die sehr übersichtliche, fünfstufige Preisgruppen-Skala erfasst den Übernachtungspreis einer dreiköpfigen Familie mit Kind in Fünf-Euro-Schritten. Selbstverständlich werden alle wesentlichen Angaben zu jedem Platz prägnant beschrieben: die Anreise, die Lage, die Größe, die Öffnungszeiten und weitere Infos zu Sportmöglichkeiten, Animation sowie zur Verpflegung vor Ort. Wie gewohnt machen den Leser reich illustrierte Länderkapitel umfassend mit der Campingsituation und mit den jeweils landesspezifischen Eigenheiten vertraut. Zwölf Regionalkapitel tragen überdies weitere wichtige Details zusammen. Nicht zuletzt aber sind hier auch die touristischen Highlights der jeweiligen Regionen dargestellt – immer aus dem Blickwinkel und zum Nutzen des Campinggastes.

promobil Logo

Autor

Datum

14. März 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 4 Tagen
99 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z