Ratgeber: Bordbatterie ausgetauscht

Ich habe die serienmäßige Blei-Säure-Batterie mit einer Kapazität von 78 Ah gegen zwei identische, parallel geschaltete Blei-Gel-Batterien mit je 65 Ah ersetzt. Was ist dabei zu beachten?
Wolfgang Kapeller, A-6091 Birgitz

Antwort:

Blei-Säure-Batterien haben eine andere Ladecharakteristik als Blei-Gel-Akkus. Falls möglich, sollte man das Ladegerät auf den neuen Batterien-Typ umschalten. Außerdem ist zu prüfen, ob der verfügbare Ladestrom der erhöhten Akku-Kapazität gerecht wird. Als Faustregel sollte ein Zehntel der Akku-Kapazität als Ladestrom zur Verfügung stehen. Im Ihrem Fall also 13 Ampere.

promobil Logo

Autor

Datum

29. September 2006
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Pilote Galaxy 09:17 Pilote Galaxy 740 GJ im Test vor einer Woche
179 Aufrufe
00:42 Premiere Eura Mobil Integra vor 2 Wochen
924 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z