Zoom

Reise-Tipp Italien: Olympia in Turin

Bode Miller hat es einfach. Der USA-Superstar, größte Goldhoffnung seines Landes bei den alpinen Skiwettbewerben, darf mit seinem Reisemobil bei den olympischen Winterspielen bis an die Piste fahren.

Bode Miller hat es einfach. Der Superstar aus den USA, größte Goldhoffnung seines Landes bei den alpinen Skiwettbewerben, wird mit seinem Reisemobil auch bei den Olympischen Winterspielen in Turin wieder bis fast an die Piste fahren dürfen. Ein Privileg, von dem einige Tausend Reisemobilisten, die die 20. Olympiade der Wintersportler in ihrem rollenden Hotel begleiten möchten, nur träumen können. Die Turiner Spiele dürften für Mobiltouristen eine reine Nervensache werden. Viele Stell- und Parkplätze werden aus Sicherheitsgründen gesperrt sein oder als Arbeitsplatz für die erwarteten 40 000 Helfer, 10 000 Medienvertreter und 6000 Repräsentanten der Sponsoren fungieren. Nicht zu vergessen die 2500 Athleten. Auch sie beanspruchen Platz.

Diese Olympischen Spiele platzen aus allen Nähten. Und das, obwohl sie nicht nur in Turin stattfinden. Was sich nicht in den zahlreichen Eissporthallen der Stadt austragen lässt, zieht in die Berge der Piemonter Alpen um den Skiort Sestriere. Dort, etwa 100 Kilometer von Turin entfernt, wird der Großteil der Athleten um die Medaillen kämpfen.

Turin als ehemalige Hauptstadt Italiens hat alles, was man sich von einem olympischen Austragungsort nur wünschen kann. Die Stadt bietet das pulsierende Leben einer Metropole, kleine Bars und Cafés prägen das Stadtbild ebenso wie geschichtsträchtige Palazzi und Plätze.

Die Stadt lebt von ihrer reichen Geschichte und von ihrer industriellen Vergangenheit. Fiat wurde hier gegründet und hat auch heute noch seinen Hauptsitz in Turin – nicht zuletzt ist der Fahrzeughersteller einer der größten Unterstützer der Spiele. Mangelnde Sportbegeisterung lässt sich aber auch der Stadt nicht attestieren: Woche für Woche pilgern Tausende Bürger in die Stadien zu den Spielen der Turiner Fußballclubs, allen voran zu „Juve“. Davon sollen die olympischen Wettbewerbe in Turin zweifellos profitieren. Einen Vorgeschmack davon bekamen die Beobachter des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) bereits bei den Europameisterschaften im Eiskunstlaufen im letzten Januar: Die Zuschauer waren begeistert, tobten, feuerten an.

Die „Palavela“ genannte Eishalle kochte, und die ansteckende Begeisterung der Menge beflügelte die Athleten zu Höchstleistungen. Für einen Moment war sie zu spüren, jene Leidenschaft, die die Organisatoren der Spiele gerne für die ersten italienischen Spiele seit fünfzig Jahren beanspruchen möchten. Doch ob der Funke auch auf die Wettbewerbe in den Bergen überspringt, ist indes fraglich. Zuletzt herrschte an den meisten Sportstätten eher Tristesse. Die ersten Bob- und Skeleton-Wettbewerbe etwa, Generalprobe für die Spiele auch hier, fanden ohne Zuschauer statt. Die Leidenschaft blieb dabei vorerst vor der Tür. Dazu kommt, dass die Austragungsorte nur über eine schmale Passstraße erreichbar sind. Die Autobahn endet einige Kilometer vor der ersten Sportstätte. Danach geht es in engen Serpentinen bis auf 2000 Meter Höhe – das entspricht gerade so den IOC-Vorgaben. Dass die Fans den Weg zu den Wettbewerben auch finden, garantieren diese Vorgaben jedoch nicht. Und im Februarschnee ist die Kletterpartie selbst mit Schneeketten eine Herausforderung – zumal die Beschränkungen für den privaten Verkehr im gesamten Gebiet enorm sein werden. Wer im Reisemobil reist, wird nicht über die Parkplätze von Oulx und Pragelato hinauskommen – in Busse umsteigen, so heißt die Devise.

Auch beim Übernachten wird es oft eng, zumal die neuen Stellplätze von Pinerolo, San Germano, Fenestrelle und Susa e Cesena gesperrt sein werden. Bleibt also noch, auf Campingplätze auszuweichen, deren Preise während Olympia aber wohl alte italienische Lire-Höhen erreichen werden. Doch: Es gibt außer den oben genannten weitere Stellplätze bei Olympia. Nehmen Sie die Suche geduldig und mit Sportsgeist auf. Es leben die Spiele!

promobil Logo

Autor

Datum

29. Dezember 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 5 Tagen
114 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z