promobil beantwortet Ihre Leserfragen zu Themen rund ums Wohnmobil. Zoom

Leserfrage - Dehnung der Außenwand: Ausdehnung der Außenhaut

Leser Jörg Volonec aus Hamburg fragt: Bei meinem Wohnmobil, Baujahr 2004, dehnt sich die Außenhaut so weit, dass zwischen Decke und Möbeln große Spalte entstehen und Dichtungen teilweise reißen. Muss ich das akzeptieren?

In einem geringen Ausmaß sind Ausdehnungen der Außenwände eines Wohnmobils völlig normal. Der Aufbau braucht eine gewisse Elastizität, um Schwingungen und Wankbewegungen, die beim Fahren entstehen, ausgleichen zu können. Bei einem völlig starren Aufbau würden Dichtungen an den Kanten in kürzester Zeit einreißen und undicht werden.

Temperaturbedingte, zu starke Außendehnungen der Aufbauwände können jedoch ebenfalls zu solchen Undichtigkeiten führen. Dabei handelt es sich um einen gravierenden Mangel. Der Verkäufer ist generell verpflichtet, 24 Monate lang für die einwandfreie Funktion geradezustehen. Sie haben daher Rechtsanspruch auf eine Beseitigung der Mängel. Dazu müssen Sie dem Händler zweimal Gelegenheit geben.

Sollte auch der zweite Versuch scheitern, haben Sie gegebenenfalls das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Dies lässt sich ohne anwaltliche Hilfe in der Regel aber nur schwer durchsetzen.

Wenn auch Sie Fragen zum Thema Wohnmobil haben, mailen Sie uns an redaktion@promobil.de

promobil Logo

Autor

Datum

30. August 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Gewinnspiel 01:07 Technik Caravane 2017 - Video vor 6 Tagen
65 Aufrufe
Heck 09:56 Frankia I 840 Plus im Test vor 2 Wochen
744 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video