Altes Fenster neu abdichten Zoom

Leserfrage - Fenster am Wohnmobil abdichten: Altes Fenster neu abdichten

Leser Rolf Schramm fragt: Bei meinem rund sieben Jahre alten Mobil dringt bei starkem Regen inzwischen leider Wasser durch die Fensterrahmen ein. Nun möchte ich die Fenster neu abdichten. Den Innenrahmen konnte ich bereits demontieren, aber nun komme ich nicht mehr weiter. Wie muss ich vorgehen, ohne das Fenster dabei zu zerstören?

So wie Sie es beschreiben, hat Ihr Mobil vermutlich Seitz-Rahmenfenster. Den ersten Schritt zur Demontage haben Sie dabei schon richtig ausgeführt. Die Entfernung des Außenrahmens samt Fensterflügel ist in der Tat etwas kniffelig, weil Rahmen und Außenhaut mit Dichtkleber verbunden sind. Am besten schützt man zunächst das umliegende Blech mit Klebeband vor Beschädigung.

Dann arbeitet man sich mit einem scharfen Teppichmesser in dem Spalt zwischen Rahmen und Blech ringsum immer tiefer vor, bis Widerstand spürbar wird. Anschließend sollte sich der Rahmen langsam aus der Öffnung drücken lassen. Nach dem Säubern des Rahmens und der umliegenden Wand kann der neue Dichtkleber aufgebracht werden. Kleber gleichmäßig und reichlich auftragen. Bei der Fenstermontage hervorquellendes Material sofort entfernen.

Wenn auch Sie Fragen zum Thema Wohnmobil haben, mailen Sie uns an redaktion@promobil.de

promobil Logo

Autor

Foto

promobil

Datum

2. Oktober 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 3 Tagen
57 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
564 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z