Mobil-Tour: Allgäu 10 Bilder Zoom

Reise-Tipp Allgäu: Zauberhafte Seen und musikalische Highlights

Sie waren noch nie im Allgäu? Dann freuen Sie sich auf eine Region zwischen majestätischen Bergketten, sanften Hügeln, zauberhaften Seen und unter weitem Himmel. Dazu locken prächtige Barockstätten und Musikfestivals - ein lohnendes Ziel für eine Wohnmobil-Tour.

Die zauberhaften Seen

Bergwandern und Surfen direkt nebeneinander, wo gibts denn das? Na, im Allgäu. Das Land bietet außer sanften Wiesen und stolzer Alpenkulisse nämlich auch noch eine stattliche Anzahl zauberhafter Weiher, Seen, Wasserfälle und Wildwasserflüsse. Kein Wunder, dass Sebastian Kneipp, der „Wasserdoktor“ aus Ottobeuren, ausgerechnet im Allgäu die Inspiration für seine Kuren gefunden hat.

So schöne Berg- und Talseen gibt es hier, dass die Region südlich von Kempten den Beinamen „Allgäuer Seenland“ bekommen hat. Ganz gleich ob Niedersonthofener oder Sulzberger See, Eschacher oder Widdumer Weiher - sie alle laden ein zu Picknick und Baden, zu Wassersport und zu genussvollen Wander- oder Fahrradtouren. Der größte der Allgäuer Naturseen ist mit 2,4 Quadratkilometern der Große Alpsee bei Immenstadt. Für Wassersportler interessant: Bei Normalwind wehen drei bis vier Windstärken, im Frühling bis zu sieben - viel Spaß!

Die Schönheiten am Wegesrand

Durch das Allgäu ziehen so viele schöne Wanderrouten, dass nur noch die Frage zu beantworten bleibt: Welche Strecke hätten Sie denn gern? Da wäre zum einen die Deutsche Alpenstraße, die aus gutem Grund als „Königsweg der Alpen“ gilt.

Der Allgäuer Abschnitt von rund 160 Kilometern umspannt den südlichen Teil des Landes am Rand der Alpen entlang, von Lindau über Oberstdorf bis nach Schwangau im Osten. Hier darf ein Besuch der Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein nicht fehlen. Für Bergfreunde empfiehlt sich ab Oberstaufen ein Ausflug zur Nagelfluhkette.

Für Menschen, die gern die Schönheiten am Wegesrand besuchen, empfiehlt sich die Oberschwäbische Barockstraße mit einigen der schönsten Klöster, Kirchen und charmanten Anwesen. Der Weg selbst zieht sich durch die idyllischen Lande des nordwestlichen Allgäus. Einen Abstecher lohnt die Burgruine Sulzberg beim gleichnamigen Ort, sie ist die größte des Allgäus. Faszinierende Naturschauspiele präsentieren sich zum Beispiel im Eistobel bei Isny - im Sommer ist es die urwüchsige Natur, im Winter sind es die zu bizarren Gebilden gefrorenen Wasserfälle der Oberen Argen. Ein Meisterwerk des deutschen Barocks steht in Ottobeuren: das Benediktinerkloster aus dem 8. Jahrhundert. Info: www.oberschwaebische-barockstrasse.de , www.deutschealpenstrasse.de

Die historischen Städte

Wer Lust auf Kultur, Shopping und Geschichte hat, sollte unbedingt in den vielen historischen Orten vorbeischauen. Immenstadt zum Beispiel ist die älteste Stadt des Oberallgäus, mit schönen Jugendstilvillen und einem Stadtschloss. Die Gemeinde legt besonders viel Wert auf Traditionen, aber auch auf zeitgemäße Events à la Open-Air-Konzerte am Großen Alpsee und Sportveranstaltungen wie den populären Allgäu-Triathlon.

Isny und Kempten präsentieren lebendige Geschichte. Isnys Stadtbild wird von einem typisch mittelalterlichen Oval geprägt. Auf den Wehranlagen spaziert man mit besten Aussichten auf Bürgerhäuser und Kirchen entlang. Empfehlenswert ist ein Besuch im ehemaligen Gefängnis am Wassertor. Kempten blickt auf eine über 2000-jährige Geschichte zurück, damals hieß die ehemalige Römerstadt noch „Cambodunum“. Spannende Einblicke in die Vergangenheit bieten der Archäologische Park, die Altstadt und die fürstäbtliche Residenz. Kulturgenuss gibts auf der Museumsmeile im Allgäu- und im Alpinmuseum. www.immenstadt.de, www.isny.de, www.kempten.de

Die musikalischen Events

Nein, musikalisch geht es im Allgäu nicht immer nur um Alphörner, auch wenn ihr Klang perfekt zur Akustik der Bergwelt passt. Das Allgäu bietet wahrscheinlich die spannendsten Open-Air-Spielorte des Landes - zum Beispiel auf rund 2000 Meter Höhe auf der Kanzelwand beim Oberstdorfer Musiksommer. Hier wird klassische Musik unter anderem vor großem Alpenpanorama dargeboten - zum 20-Jahre-Jubiläum vom 26. Juli bis 16. August werden etwa das Württembergische Kammerorchester, das Vokalensemble „Singer Pur“ und das „Lotus String Quartet“ erwartet.

Für Jazzfreunde beginnt das Jahr mit guter Musik beim Kemptener Jazzfrühling (Ende April/Anfang Mai). Märchenhafter geht es - gemäß dem Zuckerguss-Stil des Anwesens - im Barocksaal auf Schloss Neuschwanstein zu. Wunderbar getragen klingen Klassikwerke bei den Basilika- und Kaisersaalkonzerten in Ottobeuren. Info: www.oberstdorfer-musiksommer.de, www.ottobeuren.de, www.kempten.de

Das beste vom Käse

Auch die kulinarische Seite des Allgäus lohnt entdeckt zu werden. Auf den sattgrünen Hochplateaus und Almwiesen fühlen sich nicht nur Bergkräuter wohl, sondern auch Kühe gedeihen hier prächtig. So ergeben Natur, frische Bergluft und die Milch des Braunviehs hervorragende Heumilch - die beste Grundlage für Spezialitäten wie Berg- und Heumilchkäse.
Wie aus diesen Zutaten echte Genüsse werden, kann man zum Beispiel auf der Käsestraße in Städtchen wie Isny, Maierhöfen oder Scheidegg erleben. Man schaut den Sennern über die Schulter, bereitet in der Käseschule den eigenen Käse-Erstling zu - und wer noch nicht genug hat, bestellt sich seine eigene Käsekiste zum Nachkosten. www.westallgaeuer-kaesestrasse.de

promobil Logo

Autor

Foto

Urlaubsregion Allgäu

Datum

24. April 2013
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 3 Tagen
57 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z