Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Chausson Neuheiten 2012

Blitz-Gscheit

Neuheiten 2012, Chausson Foto: Ulrich Kohstall 5 Bilder

Ein Teilintegrierter mit Hubbett muss nicht groß und teuer sein. Das beweist der Flash 10 von Chausson.

17.08.2011

Das ging schnell wie der Blitz. Die kürzlich erst eingeführten Hubbettmodelle bilden inzwischen die Mehrheit innerhalb der Flash-Baureihe von Chausson . Nicht weniger als acht Varianten stehen zur Auswahl. Besondere Aufmerksamkeit verdient der Flash 10. Erfreulich knapp kalkuliert wurde nicht nur sein Grundpreis (40.990 Euro), sondern auch die Außenlänge. Der Flash 10 beschränkt sich auf handliche sechs Meter. Dagegen gibt er sich bei der Wohnraumgestaltung fast schon verschwenderisch. Mit Sitzbänken dieser Dimension können längere Teilintegrierte oft nicht dienen. Auch vor der kurzen Küchenzeile, die sich hinter der langen L-Bank anschließt, fühlt man sich nicht eingeengt.
Das gilt erst recht für den Waschraum, der sich im Heck breitmacht. Selbst an einer separaten Duschkabine mangelt es nicht. Wo ist also der Haken? Eine feste Liegefläche wird man im Flash 10 ebenso vergeblich suchen wie eine Fahrradgarage. Immerhin blieb genügend Platz für zwei respektable Außenfächer.
Zum günstigen Grundpreis trägt das Ford-Fahrgestell bei, das zuletzt mehrfach verbessert wurde. Ab Herbst arbeitet ein Euro-5-Motor unter der Haube, der mindestens 125 PS leistet. Für den kompakten Flash 10 sollte das reichen, zumal bereits die Grundmotorisierung mit sechs Gängen kombiniert wird. Chausson packt zur Saison 2012 noch eine heizbare Frontscheibe obendrauf - sehr praktisch bei Frost oder Beschlag von innen.
Zur Serienausstattung gehört außerdem der elektrische Hubbettlift und ein 145-Liter-Kühlschrank. Nicht vorgesehen sind hingegen Hängeschränke unter dem Hubbett. So bemerkt man im kurzen Flash 10 kaum, dass die Baureihe zur neuen Saison außerdem modernisierte Möbel erhielt.

Auf einen Blick: Chausson

• Campingbus Twist auch mit  6,36 Meter Außenlänge.
• Flash, Welcome und Sweet ausschließlich mit LED-Licht.
• Mehr Hubbettgrundrisse bei den teilintegrierten Modellen.
• Schickere Einrichtung und Außenkocher im Sweet.

Mehr Komfort und Eleganz

Die Twist-Baureihe wächst. Hinzu kommen zwei Grundrisse auf Basis des 6,36 Meter langen Ducato Kastenwagen. Beim Chausson Twist 02 Max XL mit Querbett profitieren Sitzgruppe, Küche und Bad vom Zuwachs. Der Twist 06 nutzt den Raum für Einzelbetten, die 1,90 und 1,95 Meter lang sind. Neuigkeiten gibt es ebenso von der Teilintegriertenserie Sweet zu vermelden. Dank schickerer Einrichtung wird sie nun ihrer Rolle als Top-Baureihe von Chausson gerecht. Der neue Sweet Cosy hat ein von zwei Seiten einfach zugängliches Querbett im Heck.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar