Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neues vom Überholverbot für Wohnmobile

Hat das jahrelange Ärgern ein Ende?

Neues vom Überholverbot Foto: promobil

Das Zeichen 277 verbietet Fahrzeugen über 3,5 Tonnen das Überholen. An dieser landläufig "Lkw-Überholverbot" genannten Regelung stören sich Fahrer von Reisemobilen über 3,5 Tonnen zGG seit Langem.

24.12.2015 Redaktion promobil

Genauso lange versuchen Einzelpersonen oder Verbände, wie etwa der CIVD, auf die Politik einzuwirken und eine Ausnahme für Reisemobile zu erwirken. Diese Bemühungen haben inzwischen Früchte getragen – wenn auch nur teilweise. Mittlerweile ist es den Ländern gestattet, das Verkehrszeichen 277 im Einzelfall mit einem neuen Zusatzzeichen "ausgenommen Wohnmobile" (Wohnmobil als Piktogramm) oder einem anderen beschränkenden Zusatzzeichen (z. B. 7,5 t) zu ergänzen. Wo die Ausnahmen in Kraft treten, bleibt der jeweilig zuständigen Verkehrsbehörde überlassen. Eine generelle Ausnahme vom Überholverbot für Reisemobile über 3,5 Tonnen ist derzeit nicht in Sicht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar