Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Neue amc-Chassisgeneration von Alko

Kötz. In enger Zusammenarbeit mit DaimlerChrysler wurde erstmals ein amc-Tiefrahmenchassis für so genannte „Hecktriebler" entwickelt.

31.08.2007 Redaktion promobil

Die Vorstellung der komplett neuen amc-Chassis für Fiat und Mercedes sowie die Face-Lift-Modelle der anderen Fahrzeughersteller war auch für Alko von entscheidender Bedeutung. Letztendlich mussten diverse Chassismodelle und Chassiskomponenten den neuen Vorgaben angepasst werden. Zusammen mit DaimlerChrysler wurde erstmals ein amc-Tiefrahmenchassis für heckgetriebene Fahrzeuge entwickelt. Für den neuen Fiat Ducato X2/50 sowie für den Citroen Jumper und Peugeot Boxer hat Alko sein Produktangebot den neuen Vorgaben maßgeschneidert angepasst. Amc-Chassis bieten im Vergleich zu Original-Spezialrahmen bei jeweils gleicher Rahmenlänge inklusive Rahmenverlängerung circa 43 Kilogramm Gewichtseinsparung. Im Vergleich zu einem Originalfahrgestell mit Leiterrahmen ist die Alko-Konstruktion sogar bis zu 142 Kilogramm leichter. Info: Telefon 08221/970.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar