Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Mit Tempo 100 in den Urlaub

Besitzer von Reisemobilen mit 3,5 bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht dürfen ab 1. April 2005 mit 100 km/h fahren

17.03.2005 Redaktion promobil

Nach einer Versuchsreihe mit unterschiedlichen Reisemobilen mit einem zulässigen Gesamtgewicht zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW) einer Anhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h zugestimmt. Ab 1. April 2005 tritt damit ein sogenannter Großversuch in Kraft der zunächst bis zum 31. Dezember 2009 begrenzt ist. Nicht mehr eingeklemmt zwischen schweren LKWs fahren müssen und auch am Berg mal ausscheren und die Kraft des Fahrzeugs für ein Überholmanöver ausnutzen. Dieser langgehegte Wunsch vieler Reisemobilisten wird zum 1. April 2005 wahr. Wer ein Fahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen besitzt, war bisher auf Tempo 80 beschränkt. In Zukunft sind Reisemobile dieser Kategorie auf Autobahnen und autobahnähnlich ausgebauten Kraftfahrstraßen 100 Stundenkilometer fahren. „Das Verkehrsministerium gibt den Reisemobilisten damit mehr Flexibilität im Straßenverkehr und leistet so einen Beitrag zur mehr Verkehrssicherheit auf Deutschlands Autobahnen." So Hans-Karl Sternberg, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes, CIVD. Quelle: CIVD

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar