Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kraftfahrt-Bundesamt

Wachstum bei gebrauchten Freizeitfahrzeugen

Hehn Mobil 590 HS Foto: Pankok/factum

Die Zahlen der Besitzumschreibungen von Freizeitfahrzeugen im ersten Quartal 2014 wachsen laut Kraftfahrt-Bundesamt. Insgesamt wurden 24.296 Fahrzeuge umgeschrieben, 17,6 Prozent mehr als im Vorjahr.

09.05.2014 Redaktion promobil

Im ersten Quartal 2014 wechselten 12.313 gebrauchte Wohnmobile ihre Besitzer. Das sind 14,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Caravans liegen mit 11.983 Umschreibungen nur knapp dahinter. Damit gab es bei den Wohnanhängern sogar 20,7 Prozent mehr Besitzumschreibungen als im Vorjahreszeitraum.

"Gebrauchte Caravans und Wohnmobile sind für viele Neulinge, der ideale Einstieg in die Freizeitform Caravaning", erläutert Oliver Waidelich, Geschäftsführer des Deutschen Caravaning Handelsverbands DCHV. "Die gebrauchten Freizeitfahrzeuge bieten mehr Ausstattung zu einem erschwinglichen Preis. Sie sind daher für Einsteiger eine echte Alternative zu günstigen Neufahrzeugen mit wenig Extras."

Miet- und Gebrauchtfahrzeuge als Trendindikator

Der DCHV wertet die steigende Absatzzahlen bei gebrauchten Caravans und Wohnmobilen als positiven Trend für die Freizeitform Caravaning in Deutschland. Zusammen mit der starken Nachfrage nach Mietwohnmobilen sei das Gebrauchtwagengeschäft derzeit ein stabiles Rückgrat für die deutschen Caravaning-Fachhandelsbetriebe, so Waidelich.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar