Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber

Keine Last mit der Vignette

25.01.2005 Redaktion promobil

Womöglich sind Sie an der Schweizer Grenze auch schon mal kontrolliert worden. Doch statt Führerschein, Reisepass oder Personalausweis wollte der eidgenössische Grenzhüter nur Ihren Fahrzeugschein sehen. Darin hat ihn sicher vor
allem die Zeile mit dem zulässigen Gesamtgewicht interessiert. Denn das ist für das Befahren der Schweizer Straßen von entscheidender Bedeutung. Wer beispielsweise ein Reisemobil mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen besitzt, kann sich die Vignette bei Reisen in oder durch die Schweiz getrost sparen. Für solche Mobile ist stattdessen für das gesamte Schweizer Straßennetz eine so genannte Schwerverkehrsabgabe fällig. Sie wird für „Wohnmotorwagen" pauschal
erhoben und an der Grenze direkt wahlweise für zehn frei wählbare Tage, einen Monat oder ein Jahr kassiert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar