Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Joint Aventura

Auch die Spanier wollen im aufstrebenden Campingbussegment mitmischen.

30.08.2005 Redaktion promobil

Abenteuer, Wagnis" erklärt das Spanisch-Deutsch-Wörterbuch, schlägt man den Modellnamen Aventura nach. Kein allzu großes Risiko ist Joint jedoch bei seinem ersten Ausflug in den Campingbussektor eingegangen. Die Aventura-Vans werden zunächst einmal im Lohnauftrag von kundigen Händen in der Slowakei ausgebaut – zumindest so lange, bis man ausgelotet hat, ob sich der Aufbau entsprechender Produktionskapazitäten im heimischen Saragossa lohnt.

Der Aventura zeigt bereits im Vorzeigemodell eine erstaunliche Konzeptions- und Verarbeitungsreife. Beispielsweise hat man hinter den drehbaren Fahrerhaussitzen nur einen Einzelsitz eingebaut – für vier Personen ist der Aventura ohnehin nicht geeignet, und so lässt sich der Durchgang nach hinten ein willkommenes Stückchen großzügiger gestalten. Ähnliches gilt für die Kombination aus Kühl- und Kleiderschrank hinter dem Beifahrersitz. Sie springt in mittlerer Höhe etwas zurück und bietet dem Sitz mehr Einstellfreiheit. Auch fürs Auge bietet der Aventura hier und da ein Quentchen mehr als die zahlreiche Konkurrenz, etwa den Lampenbaldachin über den Hängeschränken oder das sorgfältig verkleidete Blech rund ums Heckbett. Der Aventura wird hierzulande, vernünftig ausgestattet, für 32 300 Euro angeboten. Weitere Infos unter Telefon 02 01/8 57 66 55.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar