Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Haustiere im Ausland brauchen den EU-Heimtierausweis

Wer im Auslandsurlaub nicht auf Hund oder Katze verzichten will, benötigt einen Mikrochip zur Identifizierung, eine Tollwut-Schutzimpfung und einen EU-Heimtierausweis.

15.06.2008 Redaktion promobil

Der ADAC informiert, dass die strengen Vorschriften das Einschleppen und die Verbreitung der Tollwut verhindern sollen. Statt des Mikrochips ist auch eine entsprechende Tätowierung erlaubt. Der Heimtierausweis kann vom Tierarzt ausgestellt werden und enthält Angaben zum Tier sowie die letzte Tollwut-Impfung, die mindestens 30 Tage und maximal 12 Monate vor Reiseantritt durchgeführt werden muss.

Bei einer Einreise nach Großbritannien, Irland, Schweden, Norwegen, Finnland und Malta sowie der Wiedereinreise aus den meisten Nicht-EU-Staaten gelten noch strengere Auflagen. Einige europäische Länder verbieten außerdem die Einreise von Kampfhunderassen oder verlangen zumindest das Tragen eines Maulkorbs.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar