Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Goldschmitts neue Goldgrube

Neues Technikzentrum eröffnet im April 2006 in Walldürn

02.11.2005 Redaktion promobil

Die Goldschmitt Techmobil AG, einer der weltweit renommiertesten Fahrwerksoptimierer, investiert in eine gute Zukunft: In Walldürn, nur einige Kilometer vom Stammhaus in Höpfingen entfernt, baut eine Tochter der AG, die Goldschmitt Technik-Center GmbH, derzeit auf rund einem Hektar Fläche direkt an der stark frequentierten Bundesstraße 27 ein neues Service-Gebäude. Goldschmitt-Kunden, die ihr Reisemobil-Fahrwerk perfektionieren lassen wollen, finden dort eine noch bessere Logistik vor. „Unsere Werkstatt in Höpfingen ist längst an der Kapazitätsgrenze“, so Markus Mairon, einer der Mitgesellschafter Goldschmitts. Die Statistik belegt diese Aussage eindrucksvoll: Annähernd 2000 Reisemobile warten mittlerweile pro Jahr darauf, von einem der Goldschmitt-Tuner die Hand aufgelegt zu bekommen. Doch nicht nur die Fahrwerksveredelung ist eine der Goldschmitt-Goldgruben; als Zubehörlieferant, etwa von Federn, hat sich das Unternehmen aus dem badischen Odenwald ebenfalls einen guten Ruf erworben. „In fast jedem Reisemobil, das in Deutschland fährt, steckt ein Teil von Goldschmitt“, meinte denn auch der baden-württembergische Landtagsabgeordnete Gerd Teßmer in seiner Laudatio anlässlich der Grundsteinlegung für das Technikzentrum Mitte Oktober.
Eingeweiht wird das nach ökologischen Prinzipien als Niedrigenergiegebäude gebaute Service-Zentrum voraussichtlich im April 2006. Ein genau gewähltes Datum: „Wir wollen eröffnen, bevor das Hymer-Expo-Camp in Wertheim seinen Betrieb aufnimmt“, so der Ehrgeiz Dieter Goldschmitts. Übrigens liegt Wertheim nur etwa 30 Kilometer von Walldürn entfernt. So mancher Kunde, der in Wertheim sein Fahrzeug in Empfang genommen habe, könne ja dann gleich einen Abstecher machen, so Dieter Goldschmitt augenzwinkernd. Um das Fahrwerk mit Luftfedern aufzuwerten beispielsweise. Oder auch um andere Leistungen einer Fachwerkstatt zu erbringen. Goldschmitt sieht sich damit jedoch nicht als Wettbewerber des Handels. Im Gegenteil: Händler können Kunden nach Walldürn schicken und erhalten dafür von Goldschmitt eine Provision.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar