Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Gastkommentar: Verkehrsvorschriften

Gastkommentar: Rüdiger Zipper, EMHC-Präsident, zu Gewicht und Überholverbot.

08.05.2007 Redaktion promobil

Ein heißes Eisen sind die Gewichte der Reisemobile. Da wird ein Fahrzeug angepriesen, dessen Fahrgestell zunächst einmal nur eine zulässige Gesamtmasse von 3,5 Tonnen tragen kann. Es besteht die Option, dieses Fahrgestell auf 3,88 Tonnen – ohne dass technische Änderungen vorgenommen werden – aufzulasten. Dieses Fahrzeug ist vom Gewicht her so ausgereizt, dass es tatsächlich noch eine Zuladung, nachdem es mit heute üblichen Zubehörteilen ausgestattet ist, von lediglich rund 300 Kilo hat. Wenn dann Ehefrau und Hund im Fahrzeug Platz genommen haben, dürfen noch rund 200 Kilo zugeladen werden. Jeder erfahrene Wohnmobilist weiß, dass diese Zuladungsmöglichkeit als Witz bezeichnet werden muss. Aber solche Fahrzeuge werden tatsächlich verkauft.
Ich appelliere an die Hersteller, uns Kunden sichere Untersätze unter unsere Wohnmobile zu montieren: Die tragfähigeren Fahrgestelle sind in der Regel auch mit einer stärkeren Brems­anlage ausgerüstet. Mir ist die Problematik der Preise durchaus bewusst. Die höhere Sicherheit der Fahrzeuge ist jedoch, davon bin ich überzeugt, jedem vernünftig denkenden Kunden den Mehrpreis wert.
Ein weiteres heißes Eisen scheint mir das Überholverbot (beim Verbotszeichen mit Lkw-Symbol) für Reisemobile mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen. Ich darf daran erinnern, dass der Gesetzgeber das bis dato bestehende Tempolimit für diese Fahrzeuge von 80 km/h auf 100 km/h gelockert hat. Dabei ist ganz augenscheinlich übersehen worden, dass der gesetzestreue Wohnmobilist in der Praxis meist in die langsam dahinkriechende Schlange der Lkw verbannt bleibt. Ich bin sicher, dass der Gesetzgeber das nicht gewollt hat. Der EMHC wird daher in Kürze eine Petition an den Gesetzgeber richten mit dem Ziel, dieses nicht gerechtfertigte Handicap für uns Wohnmobilisten zu beseitigen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar