Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Führerscheinrecht

Das Verkehrsministerium will die Anliegen von Reisemobilfahrern und -industrie unterstützen.

15.11.2004 Redaktion promobil

„Die Halter von Reisemobilen werden weiter entlastet" – das versprach Rolf Nagel, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, im Gespräch mit Vertretern der Caravaning-Industrie. Konkret sagte der Berliner Politiker zu, sich bei der anstehenden Novellierung des europäischen Führerscheinrechts dafür einzusetzen, dass Reisemobile mit der Pkw-Fahrerlaubnis der Klasse B künftig nicht nur 3,5 Tonnen, sondern 4,25 Tonnen Masse auf die Straße bringen dürfen. Nagel will sich auch für Verbesserungen für Gespannfahrer einsetzen: dass Erwerber eines einfachen Führerscheins in Zukunft Kombinationen bis zu 3,5 Tonnen steuern dürfen. Auch in Berlin hat man eingesehen, dass die derzeit gültige Regelung, nach der Inhaber eines Führerscheins der Klasse B höchstens bis zu 750 Kilogramm schwere Anhänger an den Haken nehmen dürfen, den Interessen der Caravaner zuwiderläuft und der Industrie schadet. „Die Bundesregierung hat bei den Beratungen besonderen Wert auf die Bewahrung der Interessen der Reisemobilisten und der Caravaning-Industrie gelegt“, so der Verkehrs-Staatssekretär. Derweil hat auch Zubehör-Grossist Frankana das Thema aufgegriffen und initiierte eine Unterschriftenaktion. Ganz besonders kämpft das Unternehmen dagegen, dass die EU-Kommission auch in Zukunft für alle Anhänger über 750 Kilogramm den kostenträchtigen E-Führerschein vorschreiben will. Frankana-Prokurist Klaus Büttner: „Wenn das in Kraft tritt, bedeutet es, dass Führerscheinneulinge für 99 Prozent aller Caravans einen E-Führerschein brauchen." Frankana übermittelte über 1500 Unterschriften an den CSU-Landesgruppenchef im Bundestag, Michael Glos. Der Politiker versprach, die Forderungen zu unterstützen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar