PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NavGaer GTX 50 3D Camper



MobilLoewe
01.03.2011, 13:11
Hallo zusammen,

dieses Gerät gibt es ab 199 Euro bei Paerl (http://www.pearl.de/a-PX4546-5483.shtml?query=GTX+Camper). Ist das verlockend? Das Kartenmaterial ist von Navteq.


ADAC Sonder-Edition (http://www.pearl.de/navi) des StreetMate RS-50-3D mit Karten für 43 Länder und vielen Camper-Extras. Inklusive Premium-Sonderziele mit über 20.000 Campingplätzen, Discount-Supermärkten u.v.m. im Wert1 von € 69,95 GRATIS. Statt1 € 399,99 jetzt nur € 199,90


Premium-Navigation in HD mit Spezial-Karten und exklusiven Camper-Extras! Willkommen in der Camper-Klasse: Die exklusive 5"-Camper-Edition kombiniert Spitzen-Technik mit brillanter Funktionalität und speziellem Kartenmaterial für Europa.

So kennt Ihr neues Navi nicht nur Brückenhöhen und enge Durchfahrten, sondern rundet Ihren neuen Reisekomfort noch durch Premium-POI-Paket für Caravanfreunde ab: Dieses beinhaltet z.B. mehr als 20.000 Camping- und Wohnmobil-Stellplätze, die günstigsten Tankstellen sowie Lebensmittel-Discounter auf Ihrer Strecke.

Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Ehem. Jugoslawische Republik Mazedonien, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritanien & Nordirland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Moldawien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vatikanstadt, Weißrussland
Spezifische Routen-Infos für Lkw & Camper in folgenden Ländern
Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slovakei, Spanien, Tschechische Republik, Vereintes Königreich

aldie
03.03.2011, 16:23
Hallo zusammen,

dieses Gerät gibt es ab 199 Euro bei Paerl (http://www.pearl.de/a-PX4546-5483.shtml?query=GTX+Camper). Ist das verlockend? Das Kartenmaterial ist von Navteq.

Ich habe das Gerät im ganzen Sommer 2010 in Betrieb gehabt und kann nur sagen , nachdem ich in den vorgehenden 10 Jahren andere Geräte hatte, es ist wirklich gut, besonders die Eingabe der GPS Daten funktioniert bis auf ca 50 Meter genau.

Der einzige Nachteil liegt in der etwas langsamen Startphase, sonst wäre das Ding kaum noch zu übertreffen.

mobbell
03.03.2011, 18:59
Habe mir das Gerät heute angeschaut und geordert.
Werde berichten, wenns ich habe.

Womotheo
03.03.2011, 19:49
Hallo,

wie wärs denn damit ? http:://www.pearl.de-PX8646-5482.shtml?query=camper+navi[/url]

mobbell
03.03.2011, 19:51
Womotheo..Dein Link funzt nicht,,,Fehler 505.

Erst aufs Klicken drunter nächste Zeile funzt es und man kommt drauf.
Du meinst diesen>>>http://www.pearl.de/a-PX8646-5482.shtml

Womotheo
03.03.2011, 19:55
Womotheo..Dein Link funzt nicht,,,Fehler 505.

Erst aufs Klicken drunter nächste Zeile funzt es und man kommt drauf.
Du meinst diesen>>>http://www.pearl.de/a-PX8646-5482.shtml

ich arbeite daran, es ist das 6er,
das würde mir auch gefallen.

verflixt, wie das denn gegangen ?
Ich habe wahrheitsgemäß alle Zahlen, Zeichen und Buchstaben eingegeben,
trotzdem gings nicht und nun ist es da "grübel"
Foren und Internet wird mir auf ewig ein Buch mit sieben Siegeln bleiben :-(

Danke Günter !

mobbell
03.03.2011, 19:59
Ich hab mir auch überlegt gehabt, den 6 " zu nehmen, aber da ich DBVT nicht brauche, hab ich drauf verzichtet,

Womotheo
03.03.2011, 20:02
Ich hab mir auch überlegt gehabt, den 6 " zu nehmen, aber da ich DBVT nicht brauche, hab ich drauf verzichtet,

Für die paar Euros würde ich es " mitnehmen"

mobbell
11.03.2011, 19:44
Vollzugsmeldung!!
Gestern ist das o.g. NAVI - 5" - eingetroffen.

Vollkommenes Zubehör, Saughalterung und Lüftungsgitterhalterung, Tasche und diverse Kabel zur Nutzung.Und Kartenmaterial wie beschrieben.
Erster Eindruck nach einstellen meiner Daten>> echt gut. Display sehr gut erkennbar, leicht und schön flach, handlich in der Nutzung.

Morgen wird erste Testfahrt gemacht, dann berichte ich weiter.

MobilLoewe
11.03.2011, 23:04
Hallo Günter,

ich bin gespannt aus Deine Erfahrungen,. Aber erst der Langzeittest wird es zeigen, ob die Navigation nach Fahrzeuggröße nicht mehr Umwege veranlasst, als notwendig. Es wird nur gut klappen, wenn die Erfassung der Gewichts- und Höhenbegrenzungen auch auf neusten Stand ist. Ich freue mich auf einen Erfahrungsaustausch im Mai!

Viele Grüße
Bernd

Womotheo
16.03.2011, 08:50
Vollzugsmeldung!!
Gestern ist das o.g. NAVI - 5" - eingetroffen.

Vollkommenes Zubehör, Saughalterung und Lüftungsgitterhalterung, Tasche und diverse Kabel zur Nutzung.Und Kartenmaterial wie beschrieben.
Erster Eindruck nach einstellen meiner Daten>> echt gut. Display sehr gut erkennbar, leicht und schön flach, handlich in der Nutzung.

Morgen wird erste Testfahrt gemacht, dann berichte ich weiter.

Hallo Günter,

wie sind denn Deine bisherigen Erfahrungen mit dem neuen Navi ?
Ist ja sonst nicht meine Art, aber ich setze noch einen drauf:
Habe mir heute das Navgear GTX-60-DVB-T Camper- Version (was für ein schrecklich langer Namen) bestellt :-)
Kommt als Geburtstagsgeschenk ;-)
Bin schon sehr gespannt, denn seit es herausgekommen ist, habe ich alles , was ich finden konnte, darüber gelesen,
eigentlich sind alle bisherigen Käufer relativ zufrieden.
Die Ablesbarkeit des Displays wird gelegentlich bemängelt.

mobbell
16.03.2011, 21:19
Zitat Theo

.Hallo Günter,
wie sind denn Deine bisherigen Erfahrungen mit dem neuen Navi ?...

Theo, hab oben schon den ersten Bericht gegeben, bisher rundum zufrieden.
Etwas , was nicht ganz ok ist, das iss die realtiv lange Anlaufphase beim Starten des Navi`s. Aber dazu hat ma doch etwas Zeit vor der Abfahrt.
Was sher gut klappt und sauschnell ist, das ist die Suche nach einer neuen Route beim Verfahren, was ich mal absichtlich gemacht habe,,,,,blitzschnell neue Route da.!
Das Display ist sehr gur lesbar.

Womotheo
17.03.2011, 05:59
Zitat Theo


Theo, hab oben schon den ersten Bericht gegeben, bisher rundum zufrieden.
Etwas , was nicht ganz ok ist, das iss die realtiv lange Anlaufphase beim Starten des Navi`s. Aber dazu hat ma doch etwas Zeit vor der Abfahrt.
Was sher gut klappt und sauschnell ist, das ist die Suche nach einer neuen Route beim Verfahren, was ich mal absichtlich gemacht habe,,,,,blitzschnell neue Route da.!
Das Display ist sehr gur lesbar.

Hallo Günter,
Danke für Deinen Kurzbericht.
Werde auch berichten, wenn es da ist und die erste Tour damit gefahren ist.
Ein Wort zum Service, der mir schon vorab positiv aufgefallen ist:
Wenn man Probleme hat, kann man unter einer ganz normalen Nummer den Servicetechniker erreichen,
die Abbuchung vom Konto erfolgt erst nach der Lieferung,
und es kostet keinen Versand.

mobbell
17.03.2011, 19:19
Theo, würde mich freuen, auch von Deien Erfahrungen zu lesen.
Vile Spass mit Deiner neuen Errungenschaft

aldie
25.03.2011, 06:28
Das Gerät ist sehr genau, wenn man die GPS Daten eingibt, so führt einen das Ding bis auf den angegebenen Stellplatz, wenn es gewünscht wird und die Daten richtig sind. Ich habe es ausprobiert und hier in Deutschland die Daten von einem Stellplatz auf einem Campingplatz an der französischen Küste ( kurz vor der spanischen Grenze ) eingegeben und wurde bis unmittelbar vor den Stellplatz geführt.

Womotheo
26.03.2011, 15:33
Hallo Günter,
Danke für Deinen Kurzbericht.
Werde auch berichten, wenn es da ist und die erste Tour damit gefahren ist.
Ein Wort zum Service, der mir schon vorab positiv aufgefallen ist:
Wenn man Probleme hat, kann man unter einer ganz normalen Nummer den Servicetechniker erreichen,
die Abbuchung vom Konto erfolgt erst nach der Lieferung,
und es kostet keinen Versand.

Hallo,

hier mein Kurzbericht zu dem gelieferten 6er Camper Navi von Pearl:
Navi bestellt und große Freude, schon am übernächsten Tag war es da.
Schönes Navi begeistert ausgepackt, stundenlang geladen, installiert, was zu installieren war und was war ?
Nix war !
Navi in PKW eingebaut, Navi startet nicht !
Navi navigiert nicht!
Dafür auf englisch sinngemäß: ( Bis dahin alles wie vorgegeben alles in deutsch)
"Sorry, Programm regiert nicht, reagiert zu langsam"
Es ließ sich auch nichts mehr machen, nicht einmal ausschalten :-(
Nun hat Pearl sein Navi wieder und ich hoffentlich bald mein Geld wieder.
Heute kam eine E-Mail, ich könnte über die Gutschrift verfügen, die spinnen wohl ?
Ich will mein Geld wieder und kein Bargeldkonto bei Pearl.
Ich hatte beim sofortigen zurück senden des Navi auf dem beigelegten Reklamationszettel
um Rücküberweisung gebeten.
Daraufhin habe ich nun am Mitwoch bei Medion ein 5er P 5255 EU + bestellt, gestern bekommen
heute im PKW probehalber eingebaut und alles funktioniert tadellos.
Preis war der Gleiche, natürlich mit viel viel weniger Schnick und Schnack, leider :-(

mobbell
26.03.2011, 17:26
Womotheo...das ist sehr ärgerlich und für mich unverständlich.
Ich habe echt keine Probleme mit dem Gerät...alles funzt alles klappt,,,,,und ich bin zufrieden.

Wenn du die Reaktionen von Pearl nicht verstehen kannst,,,ich kanns auch nicht!!!
Hatte bisher dahingehend noch nie Probleme bei Pearl......weder mit Rücksendung und Geld zurück oder mit ner Reklamation selbst nach einem 3/4 Jahr der Nutzung ( Druckerpatronen )...anstandlos kam Neulieferung,

kisterl
30.03.2011, 04:45
Hallo an alle Interessierten am NavGaer GTX 50 3D Camper,
Es gibt bereits einen Thread, in dem dieses Gerät vorgestellt wurde.
Ich habe über dieses Gerät (Camper-Edition), das ich etwa seit vergangenem Oktober im Einsatz habe (November -Februar im PKW, März-Oktober im Womo) schon einen Erfahrungsbericht geschrieben und ebenso Anleitungen, wie man POIs und Routen eingibt und sie bei Bedarf wieder aufruft. Zu finden unter "GPS-Navi im Wohnmobil" aufgemacht von Sabenja am 14.11.2010 unter "NavGear 5RS-50-3D LKW-Edition (http://www.promobil.de/forum/showthread.php?29085-NavGear5RS-50-3D-LKW-Edition-Europa)". Die Camper-Edition unterscheidet sich von der LKW-Edition nur dadurch, daß sie noch mehr Eingabemöglichkeiten für POIs hat, als die LKW-Edition. Keine Erfahrung habe ich bisher, ob die eingegebenen Beschränkungen (Höhe, Gewicht) wesentliche Fehlermeldungen ergeben, dies werde ich in den nächsten Wochen feststellen und wieder berichten

Driving-office
30.03.2011, 12:45
Das Gerät ist sehr genau, wenn man die GPS Daten eingibt, so führt einen das Ding bis auf den angegebenen Stellplatz, wenn es gewünscht wird und die Daten richtig sind. Ich habe es ausprobiert und hier in Deutschland die Daten von einem Stellplatz auf einem Campingplatz an der französischen Küste ( kurz vor der spanischen Grenze ) eingegeben und wurde bis unmittelbar vor den Stellplatz geführt.

Hallo Aldie

JEDES GPS-Gerät ist übrigens auf den Meter genau, wenn man GEO-Koordinaten eingibt.
Das klappt prima im Hobby, wo es oft um Zentimeter geht (www.geocaching.com), in der Navigation (wie bei Dir beschrieben), und natürlich im militärischen Bereich (Raketen, gelenkte Bomben etc); daher kommt es ja auch ;-)

Grüße

Sascha

SunVoyager
19.07.2011, 22:14
Also ich fahre seit März mit dem StreetMate RS-50-3D. Allgemein bin ich zufrieden. Bedienung, Optionen, Ansagen, Berechnungsgeschwindigkeit, Bedienung usw.
Es gibt aber 2 Problempunkte:
1. Das Kartenmaterial enthält sehr häufig auf den Strecken keine Angaben über Höhe, Breite und Gewichte (zumindest hier in D). Es kommt oft vor dem Start der Hinweis: Achtung: Die Route enthält unvollständige Daten (sinngemäß). Das bedeutet, daß der Vorteil der Camper-Variante mit der Navigation über geeignete Strassen nur begrenzt tatsächlich genutzt werden kann. Wir fahren ja ein Monster und uns ist das natürlich besonders wichtig. Dieses Manko liegt aber an den unvollständigen Kartendaten und nicht am Gerät. Das kann sich durch Updates mit der Zeit verbessern.
2. Wenn man im Camper-Modus z. B. 7,5 t angegeben hat und das Ziel liegt in einer Straße die z. B. nur bis 3,5 t zugelassen ist (Anlieger frei wird nicht erfasst), dann beginnt die Routenberechnung nicht. Es folgt der Hinweis: Das Ziel liegt in einem nicht erreichbaren Gebiet. Schlimmer: Wenn man in ein solches Gebiet hineinfährt wird die Navigation abgebrochen mit dem Hinweis "Sie befinden sich in einem unerreichbaren Gebiet". Genau so ist es, wenn man beim Starten in einem unerreichbaren Gebiet ist (also z. B. auf einer Strasse die nur bis 3,5 t zugelassen ist, aber für 7,5 t Anlieger frei). Das Navy gibt dann den Hinweis "Startpunkt liegt in einem unerreichbaren Gebiet" und es gibt keine Routenberechnung. Das ist eindeutig ein Softwarefehler. Wenn das Gerät in den PKW-Modus geschaltet wird funktioniert das alles, weil die Grenzen ja nicht berührt werden. Die Hinweise wären ja i. O., aber die Navigation muß trotzdem erfolgen. Ich habe diese Fehler mitgeteilt. Pearl bekommt das Gerät und wird sich der Sache (bzw. der Softwarehersteller) annehmen. Ich berichte wieder. Gruß Klaus!

mobbell
19.07.2011, 22:41
Ich kann die Dinge oben bestätigen und bin trotzdem sehr zufrieden damit. Wollte das Gerät eigentlich aus den angeführten Gründen zurückschicken, habs aber nach der Kenntnis der Sache in meinem Besitz.
Es zeichnet sich durch sehr gute Lesbarkeit aus und auch die Angaben beim Fahren mit Angabe der Strassennamen sind einfach gut.

Ich bin am Wochenende wieder unetrwegs damit und werde weiter berichten
Ansonsten bin ich bis jetzt zufrieden

Womotheo
20.07.2011, 07:58
Also ich fahre seit März mit dem StreetMate RS-50-3D. Allgemein bin ich zufrieden. Bedienung, Optionen, Ansagen, Berechnungsgeschwindigkeit, Bedienung usw.
Es gibt aber 2 Problempunkte:
1. Das Kartenmaterial enthält sehr häufig auf den Strecken keine Angaben über Höhe, Breite und Gewichte (zumindest hier in D). Es kommt oft vor dem Start der Hinweis: Achtung: Die Route enthält unvollständige Daten (sinngemäß). Das bedeutet, daß der Vorteil der Camper-Variante mit der Navigation über geeignete Strassen nur begrenzt tatsächlich genutzt werden kann. Wir fahren ja ein Monster und uns ist das natürlich besonders wichtig. Dieses Manko liegt aber an den unvollständigen Kartendaten und nicht am Gerät. Das kann sich durch Updates mit der Zeit verbessern.
2. Wenn man im Camper-Modus z. B. 7,5 t angegeben hat und das Ziel liegt in einer Straße die z. B. nur bis 3,5 t zugelassen ist (Anlieger frei wird nicht erfasst), dann beginnt die Routenberechnung nicht. Es folgt der Hinweis: Das Ziel liegt in einem nicht erreichbaren Gebiet. Schlimmer: Wenn man in ein solches Gebiet hineinfährt wird die Navigation abgebrochen mit dem Hinweis "Sie befinden sich in einem unerreichbaren Gebiet". Genau so ist es, wenn man beim Starten in einem unerreichbaren Gebiet ist (also z. B. auf einer Strasse die nur bis 3,5 t zugelassen ist, aber für 7,5 t Anlieger frei). Das Navy gibt dann den Hinweis "Startpunkt liegt in einem unerreichbaren Gebiet" und es gibt keine Routenberechnung. Das ist eindeutig ein Softwarefehler. Wenn das Gerät in den PKW-Modus geschaltet wird funktioniert das alles, weil die Grenzen ja nicht berührt werden. Die Hinweise wären ja i. O., aber die Navigation muß trotzdem erfolgen. Ich habe diese Fehler mitgeteilt. Pearl bekommt das Gerät und wird sich der Sache (bzw. der Softwarehersteller) annehmen. Ich berichte wieder. Gruß Klaus!

Hallo Klaus,

herzlich willkommen im Forum und Danke für den offenen und ehrlichen Bericht!
Leider liest man immer wieder in den Foren begeisterte Aussagen und die schweren Macken erwähnt
niemand, um nicht zugeben zu müssen, Mist gekauft zu haben.

MobilLoewe
20.07.2011, 08:18
Ja Theo,

da hast Du völlig recht. Ich habe mich immer gefragt, wie denn diese ganzen Zusatzschilder hinsichtlich Höhe und Gewicht erfasst werden, die überall auf den Straßen Europas stehen. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Und weil das so ist macht die Software es sich leicht und rechnet evtl. Umwege, wo keine erforderlich sind. Selbst wenn alle Schilder immer 100% erfasst wären, dann ist nicht sicher ob Umwege gefahren werden. Beispiel im Ausland gelten Gewichtsbegrenzungen speziell für Lkw (Zusatzschild), aber nicht immer unbedingt für Reisemobile, wenn ich da richtig informiert bin.

Wenn ich so meine reichlich 25 Jahre Reisemobil Revue passieren lasse, dann fallen mir auch nur zwei Situationen im Ausland ein, wo ich wegen einer Höhenbegrenzung einen kleinen Umweg fahren musste.

Ich bin daher mit meinem günstigen Garmin nüvi 1450 t (http://www.promobil.de/forum/threads/29801-Garmin-n%C3%BCvi-1450T) noch immer sehr zufrieden, habe die Pois der Stellplätze von beiden Zeitschriften geladen, was will man mehr.

Viele Grüße
Bernd

SunVoyager
09.08.2011, 22:58
Hallo! Ich hatte ja in meinem Beitrag zum Navi StreetmateRS-50-3D Problempunkte beschrieben. Der 1. Punkt bezieht sich auf die Kartendaten bezüglich max. Höhe, max. Breite und max. Gewicht, die auf vielen Routen (noch) nicht vollständig erfasst sind. Dadurch kommt es relativ oft vor, daß die Meldung kommt: "Die geplante Route enthält Nebenstraßen mit unvollständigen Fahrzeugdaten". Es wird aber die Route berechnet. In diesem Fall ist also der Vorteil der Camper-Version mit Eingabe der Fahrzeugdaten nicht nutzbar. Man muß dann natürlich die Schilder unterwegs beachten und falls eine Beschränkung das Fahrzeug betrifft, dann anders fahren.
Der 2. Punkt bezog sich auf einen Fehler, der auftritt, wenn das Ziel in einem Gebiet liegt, in dem Fahrzeugbeschränkungen gelten, die die eingegebenen Werte überschreiten. In diesem Fall wird keine Route berechnet. Es kommt nur die Meldung "Das Ziel liegt in einem unerreichbaren Gebiet". Entweder man sucht einen anderen Zielpunkt in der Nähe der nicht in dem unerreichbaren Gebiet liegt. Das muß man auf der Karte dann probieren, oder man schaltet das Gerät in den PKW Modus. Der Hersteller hat das Gerät und den Fehler geprüft. Der Fehler (oder Mangel) ist nicht zu beseitigen. Das würde wohl eine umfangreiche Software-Änderrung erforderlich machen. Man hat mir die Rückgabe des Gerätes angeboten. Ich habe das Gerät trotzdem behalten, da ich jetzt weiß wie ich das Problem umgehen kann. Ansonsten gefällt mir das Gerät sehr gut und die Funktionen sind umfangreich. Viele POIs mit Stellplätzen, Gastankstellen. Einkaufsmöglichkeiten usw können einfach geladen werden. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen werden in vielen Fällen angezeigt und das Gerät warnt bei Überschreitung (wenn man will). Ebenso gibt es die Anzeige von Überholverboten für LKW usw. Auch der Fußgängermodus ist für uns bei WOMO-Reisen interessant, wenn man z. B. in größeren Städten ein bestimmtes Ziel zu Fuß erreichen will. Und man hat im Fahrzeug mit dem Gerät auch eine Freisprecheinrichtung für das Mobiltelefon. Gruß Klaus!

Sabenja
23.08.2011, 21:55
Hallo, wir haben jetzt das Navi seit Frühjahr d. J. . Erstmal richtig ausprobiert im Mai in Kroatien. Es führt uns, aber ab und zu, will es unbedingt, dass wir andere Straßen fahren. Z.B Rieka-Lubljana die direkte Strecke, geht wunderbar auch mit 4,2t. Das Navi wollte unbedingt, dass wir über Triest fahren. Was wir eigentlich festgestellt haben, Navi ist schön, mit GPS Daten, in Städten aber ohne Karte (die ich als [weiblicher Beifahrer lese, mein Männe fährt) geht es doch nicht.