Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Drei Fragen an ...

... Thomas Gross, Vertriebsleiter der Reisemobil- und Caravanmarke Carado.

22.08.2006 Redaktion promobil

Die neuen Carado-Fahrzeuge entstehen parallel zu den Modellen der Schwestermarke Sunlight im sächsischen Ca­pron-Werk. Capron ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Hymer und Dethleffs.

promobil: Was dürfen Reisemobilkäufer künftig von einem Carado erwarten?

Gross: Die neue Marke steht für Freizeitfahrzeuge im Einsteigersegment. Aber auch der erfahrene Reisemobilist und Caravaner wird bei Carado fündig. Wir präsentieren auf dem Caravan-Salon (Halle 15) Alkoven und Teilintegrierte auf Ford-Basis sowie Caravans. Die Fahrzeuge sind preislich deutlich unterhalb der Modelle von Hymer angesiedelt. Einen wichtigen Schwerpunkt setzen wir beim guten Service nach dem Kauf.

promobil: Worin besteht der Unterschied zu Hymer-Modellen?

Gross: Carado ist eine eigenständige Vertriebsgesellschaft mit eigenständigen Produkten. Für den Kunden sind die Reisemobile und Caravans von Carado und Hymer klar zu unterscheiden. Zahlreiche Hymer-Händler werden Cara­do-Modelle vertreiben. Es kann in Zukunft aber auch Carado-Händler geben, die nicht gleichzeitig Hymer-Modelle anbieten.

promobil: Welche Stückzahlen strebt die Marke Carado an?

Gross: Im ersten Geschäftsjahr wollen wir rund 500 Carado verkaufen. Die Kapazität des Capron-Werks im sächsischen Neustadt ist jedoch auf höhere Stückzahlen ausgelegt. Bereits im zweiten Geschäftsjahr kann die Stückzahl verdoppelt werden. Nach einer Anlaufphase im ersten Geschäftsjahr planen wir im Folgejahr zirka 1500 Fahrzeuge. Die Kapazität des neuen Werkes ist auf entsprechende Stückzahlsteigerungen ausgerichtet. Über den weiteren Verlauf entscheidet der Markt und natürlich der Kunde.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar