Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Steigende Besitzumschschreibungen

Gebrauchte Wohnmobile sind immer gefragter

Schritt für Schritt zum Profi-Camper: So geht‘s: mieten, kaufen, versichern Foto: Ingolf Pompe, Archiv

Im ersten Quartal 2016 wurden doppelt so viele gebrauchte Freizeitfahrzeuge verkauft wie neue Wohnmobile und Wohnwagen. Insgesamt wurden 8,5 Prozent mehr Gebrauchtfahrzeuge verkauft als im Vorjahr.

10.05.2016 Redaktion promobil

Von Januar bis März 2016 wurden im Durchschnitt 8,5 Prozent mehr gebrauchte Freizeitfahrzeuge als noch im ersten Quartal 2015, verkauft. Das errechnet sich aus dem Verkauf von 10,4 Prozent mehr Wohnwagen und 6,7 Prozent mehr Wohnmobilen. Damit ist der Markt für gebrauchte Wohnwagen und Wohnmobile in Deutschland im ersten Quartal 2016 doppelt so groß wie der entsprechende Neufahrzeugmarkt, bestätigt der Deutsche Caravaning Handels-Verband DCHV.

Die Zahlen zeigen einen Trend zum gebrauchten Campingfahrzeug

Es wurden 13.304 gebrauchte Wohnwagen und 13.816 gebrauchte Wohnmobile verkauft. "Der deutliche Anstieg der Wohnwagen-Besitzumschreibungen ist besonders erfreulich," sagt Kai Dhonau, Präsident des DCHV. "Diese Fahrzeuggattung war von den Krisenjahren besonders beeinträchtigt. Doch inzwischen bewegen sie sich wieder auf sehr gutem Niveau." Im Vergleich zu den insgesamt 27.120 Gebrauchten, sind es nur 13.552 Neuzulassungen in 2016. "Die Erwartungen des Caravaning-Fachhandels an die positive Entwicklung des Jahres 2016 werden durch die guten Zahlen des ersten Quartals bestätigt", sagt Dhonau.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar