Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

CIVD fordert Steuerfreiheit für umweltfreundliche Reisemobile

In der Diskussion um die Förderung umweltfreundlicher Fahrzeuge hat sich der CIVD für die Steuerbefreiung moderner Reisemobile stark gemacht.

08.11.2008 Redaktion promobil

In einem Schreiben an Bundeskanzlerin Angela Merkel, Finanzminister Peer Steinbrück, Wirtschaftsminister Michael Glos sowie die Finanzminister der Länder forderte der Präsident des CIVD, auch moderne Reisemobile in die Förderung von umweltfreundlichen Fahrzeugen einzubeziehen.

Die Ankündigung der Bundesregierung, dass künftig diejenigen Autofahrer weniger Steuern zahlen, die sich einen modernen und umweltfreundlichen Neuwagen kaufen, der die neusten Abgasnormen erfüllt, werde vom CIVD begrüßt, heißt es in dem Schreiben. „In gleichem Maße sollte dies aber auch für moderne Reisemobile gelten, denn diese werden ebenso wie PKW fast ausschließlich privat genutzt," begründet Klaus Förtsch, Präsident des Caravaning Industrie Verbandes CIVD den Vorstoß des Verbandes.

Ähnlich wie die PKW-Industrie spürt auch die Caravaningindustrie derzeit die starke Verunsicherung der Verbraucher. Seit Mitte des Jahres 2008 verzeichnen die Hersteller deutliche Auftragsrückgänge und sind gezwungen ihre Produktionskapazitäten erheblich anzupassen. Eine Ausweitung der Steuerbefreiung auch auf moderne Reisemobile könnte in der Caravaningindustrie einen starken Impuls für die Ankurbelung des Absatzes geben und damit zur Sicherung von Arbeitsplätzen in Deutschland beitragen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar