Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuheiten von Carthago Modelljahr 2018

Verbesserte Integrierte und Teilintegrierte

Carthago C-Tourer I (2018) Foto: Vierneisel 13 Bilder

Im Modelljahr 2018 überarbeitet Carthago alle sechs Baureihen in Details und bringt nun insgesamt 56 Modelle. Auch die Teilintegrierten bekommen ausziehbare Queens- und Einzelbetten.

01.06.2017

Carthago setzt 2018 auf das Motto "Never change a winning team" und erweitert seine bestehenden Baureihen nur um einige Grundrisse. Zu den Detailverbesserungen der Marke gehören, dass alle Einzelsitze zur komfortablen Sitzbank aufgewertet werden. In einigen Baureihen werden hochwertige TFT-Monitore in den Schlafzimmern einiger Baureihen serienmäßig eingebaut. Eine Betten-Innovation zeigt die Marke bei den neuen LE-Modellen im Compactline I und C-Tourer T.

Carthago C-Compactline I 144 QB und I 144 LE: Ausziehbare Betten

Der schlanke Integrierte namens Compactline bringt mit dem Grundriss I 144 LE eine pfiffige Bettenkonstruktion in einem Einzelmodell.

Das Bett in Fahrtrichtung links wird tagsüber zum Wohnen eingeschoben, nachts wächst es ausschoben auf eine Länge von 2 Metern. Das kompakte Reisemobil bringt auf 6,99 Metern Fahrzeuglänge ein Raumbad und eine Winkelküche mit separatem Kühlschrank unter.

Ebenfalls neu ist das Modell QB, das auf unter sieben Metern ein Queensbett und ein Raumbad unterbringt. Das schafft Carthago ebenfalls dank eines ausziehbaren Betts, das die Maßen 1,95x1,45 Meter hat.

Carthago C-Tourer T 144 QB und 144 LE

Auch der beliebte Teilintegrierte Carthago C-Tourer bleibt mit den neuen Grundrissen auf einer Länge von 6,99 und wendet dieselben Betten-Kniffe an wie der Compactline. Die Aufbauart einiger T-Modelle von Carthago wird aufgewertet: Serienmäßig erhalten alder C-Tourer T 148 und T 150 einen Alko-Tiefrahmen, das gab es bislang nur bei den Carthago Integrierten. Optional können alle Modelle auf einem Flachrahmen oder Alko-Tiefrahmen gebaut werden.

Mehr Raum im Chic C-Line, E-Line, S-Plus

Einige Grundrisse von den großen Carthago-Integrierten bekommen einige Zentimeter an Fahrzeuglänge geschenkt. Diese wird für Stauraum genutzt - zur Freude aller Reisemobilisten, die gerne viel Platz im Kleiderschrank haben.

Der Chic C-Line ist der Bestseller von Carthago und geht 2018 mit einem neuen Grundriss an den Start. Genutzt wird dieser Raum für einen zweiten raumhohen Kleiderschrank, sodass sich nun rechts und links im Fahrzeug mehr Platz für die Garderobe findet. Eine hölzerne Schiebetür trennt Wohn- und Schlafraum. Diese Raumerweiterung ist genauso für den Chic C-Line 5.0 L mit Queensbett möglich, der um 30 Zentimeter länger wird.

Auch der Carthago Chic E-Line wächst und bietet eine L-Version. Der Chic E-Line I 50 L und Chic S-Plus I 50 bekommen jeweils 16 Zentimeter Länge geschenkt und damit einen deckenhohen Kleiderschrank. Beide Modelle bekommen 2018 edlere Bäder verpasst, dafür sorgen ein neues Waschbecken-Material, eine Regendusche mit optimierter Stehöhe und ein Design in Steinnachbildung.

Preise der Carthago-Neuheiten 2018

Carthago Integriert    

  • C-Compactline: ab 78.150,- €
  • C-Tourer: ab 80.550,- €
  • Chic C-Line: ab 88.450,- €
  • Chic E-Line: ab 116.500,- €
  • Chic S-Plus: ab 131.500,- €
  • Highliner: ab 175.900,- €
Carthago Teilintegriert

  • C-Tourer T: ab 68.400,- €
  • Chic C-Line T: ab 78.250,- €
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar