Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Camp Challenge 2012 - live

Die schwarze Welt ist bunt

Camp Challenge 2012 Foto: Kathrin & Hans-Hermann Kern / „Phoenix on tour“ 23 Bilder

Ruhetag in Inhassoro, alle sind zum „Stadtbummel" ausgeschwärmt. Anfängliche Furcht weicht Neugierde, die dunkel lockende Welt verpackt im bunten Farbenspiel eines afrikanischen Wochenmarktes.

12.04.2012 Kathrin & Hans Kern/"Phoenix on tour"

Mittwoch, 11. April 2012

Ruhetag in Inhassoro

Die Welt ist bunt und wir sind hier, um sie zu sehen . . . .

. . . . und um sie Euch zu zeigen. Am heutigen Ruhetag sind alle zum „Stadtbummel" ausgeschwärmt. Der Ort Inhassoro scheint eine Provinzhauptstadt oder ähnliches zu sein. An der „Hauptstraße" reihen sich mehrere offizielle, beflaggte Gebäude aneinander, unter anderem das Gericht.

Wir haben uns mit Waltraud und Dieter zusammen getan, um über den „Wochenmarkt" zu bummeln. Man weiß ja nie, wie die Menschen darauf reagieren, wenn wir fotografieren - auch wenn wir natürlich versuchen, es unauffällig zu tun. Doch die Vorsichtsmaßnahme war unnötig. Wir treffen auf Menschen, die entweder mit sich beschäftigt sind und uns ignorieren oder auf freundliche Leute, die sich offen fotografieren lassen.

Waltraud wäre fast mit zwei Afrikanerinnen ins Geschäft gekommen. Direkt gegenüber von dieser Szene liegt auf der anderen Straßenseite die Schule. Wieder fällt auf, daß die Schule Ordnung und Sauberkeit ausstrahlt, während das restliche Land sehr verarmt wirkt.

Unser Campingplatz ist dagegen ein kleines Paradies. Wir haben den ganzen Tag über Strom (außer wenn er zwischendurch ausfällt), fließendes Wasser und warme Duschen. Das alles ist in Afrika keine Selbstverständlichkeit!

Das Bankgebäude von Inhassoro ist zwar nicht zu vergleichen mit den Bank-Türmen von Frankfurt aber auch hier hat alles seine Ordnung. Man kann sich manchmal nur wundern über die beiden Welten, die in Mosambik ganz dicht beieinander liegen. Auf der einen Seite sitzen die Menschen im Staub und handeln mit winzigen Fischen, auf der anderen müssen unsere Tour-Mitglieder ein Formular mit Durchschlag ausfüllen, ihren Paß bereithalten und unzählige Angaben machen, bis sie einen 50 $-Schein gewechselt bekommen. Und der darf dann noch nicht einmal älter als aus dem Jahr 2000 sein. Wie gesagt, es muß halt alles seine Ordnung haben!


Kathrin & Hans-Hermann Kern / „Phoenix on tour"

Mehr Live-Stories zur Camp Challenge 2012 , die neuesten Infos und alle Reiseberichte finden Sie in unserem Themenspecial Camp Challenge 2012 .

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar