Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Camp Challenge 2012 - live

Wo ist bloß der Kühlschrank?

Camp Challenge 2012 Foto: Kathrin & Hans-Hermann Kern / „Phoenix on tour“ 5 Bilder

Reisetag bei der Camp Challenge 2012: die Teams fahren weiter nach Tanga ins „Tanga Beach Resort". Das Hotel bietet  einen sicheren Hafen auf dem hauseigenen Parkplatz – mit allen Annehmlichkeiten.

07.05.2012 Kathrin & Hans Kern/"Phoenix on tour"

Sonntag, 06. Mai 2012

26. Etappe: Dar es Salaam - Tanga  384 Kilometer

Wo ist eigentlich der Kühlschrank? 

Heute war wieder einmal „Reisetag". Nach einer ganzen Woche in Dar es Salaam fuhren die Teams gruppenweise weiter. Tanga (im Allgemeinen) war unser Ziel und das „Tanga Beach Resort" im Speziellen. Das Hotel bietet uns für diese Nacht einen sicheren Hafen auf dem hauseigenen Parkplatz – und das mit allen Annehmlichkeiten.

Doch bevor wir uns ins Schwimmbecken stürzen konnten, musste wieder einmal eine schweißtreibende Etappe gefahren werden. Während der Pause wurden Kniebeugen gemacht, damit die Fahrer bei Laune blieben.

Insgesamt waren die Straßen in gutem Zustand aber nach gefühlt „1000" Bremsschwellen und einigen Baustellen waren wir reif für den Pool.

Das Peggy-Team, das AFL-Team und Reiseleiter Franz brauchten allerdings 2 Stunden länger als alle anderen, da sie es nicht mehr schafften, an der Unfallstelle vorbeizukommen, bevor der Tanklaster geborgen wurde. Die anderen waren 5 Minuten früher gestartet und konnten problemlos passieren. Wir beobachteten allerdings, wie die Menschen das auslaufende Benzin am Straßenrand in Kanistern auffingen. Unfälle haben wir hier schon viele gesehen. Wie gut, daß alle Camp Challenger bisher einen Schutzengel hatten.

Morgen werden wir Tansania vorerst verlassen, um nach Kenia zu fahren. In Mombasa stößt dann vielleicht auch der verirrte Kühlschrank zu uns, auf den wir so dringend warten. Man mag es kaum laut aussprechen, aber nachdem Isotherm ein nagelneues Gerät aus Italien über Nairobi nach Dar es Salaam einfliegen ließ, war es nicht möglich, ihn zu unserem Campingplatz zu schaffen, auf dem wir sieben Tage lang erreichbar waren.
Wo der Fehler liegt, wissen wir nicht. Jedenfalls ist dieses Objekt der Begierde nun schon zwei ganze Wochen in Dar es Salaam. Eine Woche war er im Zoll und eine Woche bei DHL im Lager....oder wo sonst? Wir wissen es nicht. Es ist zum Verzweifeln!

Kathrin & Hans-Hermann Kern / „Phoenix on tour"

Mehr Live-Stories zur Camp Challenge 2012, die neuesten Infos und alle Reiseberichte finden Sie in unserem Themenspecial Camp Challenge 2012 .

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar