Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Camp Challenge 2012 - live

Die Traumstraße dieser Welt

Camp Challenge 2012 Foto: Kathrin & Hans-Hermann Kern / „Phoenix on tour“ 5 Bilder

Hunderte Kilometer Richtung Norden: Nach den turbulenten Bedingungen der letzten Strecke finden sich die La Stradas auf bestem Teer wieder - der Pan African Highway bringt die Teams nach Mkuski.

11.06.2012 Kathrin & Hans Kern/"Phoenix on tour"

Sonntag, 10. Juni 2012

43. Etappe: Mbika - Mkuski 381 Kilometer

Auf einer der Traumstraßen dieser Welt

Seit Tansania fahren wir nun schon auf der „Great North Road". Dieser „Pan-African-Highway" von Kairo nach Kapstadt war eine Idee des Britischen Empires, um die zahlreichen Kolonien in Afrika miteinander zu verbinden.

Seit 1890 wurde dieses Projekt geplant und in Ansätzen verwirklicht. 1924 schaffte es die Expedition von Major Chaplin Court Treatt in 16 Monaten zum ersten Mal mit zwei LKW die gesamte Strecke zu bewältigen. 

Ganz so viel Zeit wollten wir uns nicht nehmen, aber zumindest ein Teil dieser Traumstraße sollte befahren werden. In Arusha (Tansania) hatten wir genau den Mittelpunkt dieser historischen Route erreicht. Eine große Uhr im Kreisverkehr markierte die Stelle.

Inzwischen sind größere Teilabschnitte der Great North Road geteert, wenn auch übersät mit Potholes. Dieses Vergnügen hatten wir ja gestern ausgiebig gehabt. Heute nun kam die Überraschung: Die Vereinten Nationen und die Afrikanische Entwicklungsbank arbeiten daran, die Straße auszubauen. Wir rollten auf schnurgeraden, gut geteerten Wegen entspannt dahin. Bei wenig Verkehr und glatter Oberfläche kamen wir uns vor wie auf einem Verkehrsübungsplatz.

Auch unser heutiger Übernachtungsplatz lässt keine Wünsche offen. Manchmal kann man kaum glauben, mitten in Afrika zu sein. Trotzdem denken wir natürlich auch an die, deren Leben weniger komfortabel verläuft als unseres. Der Besuch im Masai-Dorf nahe Arusha hat uns die Augen geöffnet. Nachdem wir am 28. Mai von dem Wasserprojekt berichtet hatten, bekamen wir mehrere Zuschriften, die um Einzelheiten baten, wohin auch unsere Leser spenden könnten, damit wieder ein neuer Wassertank errichtet wird. Hiermit reichen wir dies nach:

Der Arbeitskreis Tansania ist in Crailsheim vor vielen Jahren von der dortigen Pastorin, Frau Kniest, ins Leben gerufen worden. Obwohl sie mittlerweile im Ruhestand ist, begleitet sie weiterhin die Projekte. Den verantwortlichen Projektleiter vor Ort, Herrn Raymond Kilevo, haben wir selbst kennen gelernt. Er betreut Durchführung und Abrechnung und ist für die Informierung des Arbeitskreises zuständig.


Spenden werden gern angenommen unter Betreff

„Arbeitskreis Tansania Wasser Projekt", BLZ 622 500 30, Konto-Nr. 5050, Sparkasse Crailsheim.

Kathrin & Hans-Hermann Kern / „Phoenix on tour"

Mehr Live-Stories zur Camp Challenge 2012, die neuesten Infos und alle Reiseberichte finden Sie in unserem Themenspecial Camp Challenge 2012.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar