Wohnnmobil Hersteller Zoom

Weihnachtswünsche der promobil Leser: Keine kostenpflichtigen Zubehörpakete mehr

Da kann man sich endlich ein Wohnmobil leisten und dann kommt immer noch mehr Geld dazu für Zubehörpakete. Käufer wünschen sich deshalb ein kundenorientierteres Denken und keine Abzocke mehr.

"Von den Herstellern wünsche ich mir ein kundenorientierteres Denken, also zum Beispiel keine kostenpflichtigen Zubehörpakete, die eigentlich schon längst Standard sind,"schreibt ein Leser im promobil-Forum.

Das sagt die Redaktion dazu: Es ist leider gängige Praxis, dass Hersteller unentbehrliches
Zubehör in aufpreispflichtige Pakete verpacken, um den Gr undpreis schönzurechnen.
So lange das der Standard ist, sind diejenigen Hersteller im Nachteil, die einen höheren Grundpreis mit besserer Ausstattung bieten. Erfreulicherweise gibt es in den letzten Jahren eine leichte Verbesserung dahingehend, dass die Hersteller nicht mehr jedes erdenkliche Extra aus dem Seriengrundpreis herausrechnen und die tatsächliche Grundausstattung besser wird. Was aus unserer Sicht nicht hinnehmbar ist, ist die Verlängerung der Lieferzeit um mehrere Monate, wenn Pakete nicht gekauft werden.

promobil Logo

Autor

Foto

Uli Regenscheit

Datum

24. Dezember 2014
Dieser Artikel stammt aus Heft promobil 01/2015.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z