Journal: Nachrichten 1 Bild Zoom

Höhenbeschränkungen in Frankreich: Gegen die Balken

In Frankreich formiert sich der Protest gegen immer mehr Höhenbeschränkungen auf den Parkplätzen. Fast jeder kennt sie: die etwa zwei Meter hohen Absperrbalken an den Zufahrten großer Parkflächen.

Dadurch kommen diese Plätze für praktisch alle Wohnmobile nicht mehr in Frage. Speziell in touristisch gut erschlossenen Gemeinden an der Atlantik- und Mittelmeerküste trifft man immer häufiger auf diese Höhenbeschränkungen. Der französische Wohnmobilverband CLC (Comité de liaison du camping-car) setzt sich schon seit einiger Zeit auf juristischem Wege für die Abschaffung dieser Absperrungen ein. Seine Rechtsauffassung: Als Fahrzeuge der europäischen Kategorie M1 haben Wohnmobile die gleichen Rechte beim Parken wie jeder Pkw.

Höhenbeschränkungen sind im französischen Verkehrsrecht dagegen nur dann vorgesehen, wenn sie vor entsprechenden Hindernissen, wie etwa einer Tunneldurchfahrt, warnen. Diesen Protesten schlossen sich nun auch der französische Camperverband FFCC (Fédération française des campeurs, caravaniers et camping-caristes) und die Herstellervereinigung UNI-VDL (Entreprises du véhicule de loisir) an. Gemeinsam haben sie sich jetzt mit einer Anfrage an alle französischen Parlamentarier gewandt, um zu klären, ob der faktische Ausschluss von Wohnmobilen auf Parkplätzen rechtmäßig ist.

promobil Logo

Autor

Datum

11. Juni 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 6 Tagen
148 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z