Zoom

News: VW Caddy: Neues vom Mini-VW-Bus

Der kleine Bruder des VW T5 wird langsam erwachsen: Analog zum California kommt der Tramper ins Caddy-Programm. Die auf dem Caravan-Salon gezeigte Freizeitstudie (promobil 9/2005) kann nun ab Werk bestellt werden. Für das Paket mit Liegefläche, Verdunkelung, Innenleuchten und speziellem Design sind 1612 Euro Aufpreis gegenüber dem Caddy Life fällig. Auch Glasdach und Vorzelt gibt es als werkseitiges Extra.

Für den Caddy mit 105-PS-TDI liefert VW inzwischen einen Dieselpartikelfilter. Der starke Diesel lässt sich ebenfalls mit einem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombinieren, das bei ersten Testfahrten durch besonders ruckfreien Wechsel der sechs Gänge gefiel. Unter dem Namen Ecofuel ergänzt zudem ein Erdgas-Motor das Caddy-Angebot. Er basiert auf einem Zwei-Liter-Benziner und leistet 109 PS und 160 Nm. Info: www.vwn.de.

Ausgeboxt

VW verabschiedet sich endgültig vom luftgekühlten Boxermotor. Bis jetzt kam das in den dreißiger Jahren konstruierte Aggregat in dem vom Volkswagen do Brasil gebauten VW T2 zum Einsatz. Ein limitiertes Sondermodell beendet nun die Produktion. Allein in Käfer und VW Bus erreichte der „Luftmotor“ eine Stückzahl von 27 Millionen. Das Ende des VW T2 ist damit nicht besiegelt. Der Transporter-Oldie bekommt einen modernen Reihenvierzylinder mit 1,4 Liter Hubraum und 78 PS. Der 1,6-Liter-Boxer leistete zuletzt bescheidene 58 PS.

promobil Logo

Autor

Datum

5. März 2006
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z