bürstner, thomas, zint, tot, wohnmobil, promobil Zoom

Bürstner: Thomas Zint ist verstorben

Bürstner trauert um den langjährigen Bereichsleiter für Forschung & Entwicklung Thomas Zint.

Mit tiefer Bestürzung haben Belegschaft und Mitarbeiter der Bürstner GmbH die traurige Nachricht vom Tod des langjährigen Bereichsleiter für Forschung & Entwicklung entgegen nehmen müssen. Thomas Zint ist am 15. Februar im Krankenhaus in Offenburg verstorben.

Bis kurz vor seinem Tod hat Thomas Zint als hochgeschätzter Kollege und Vorgesetzter den Erfolg der Marke Bürstner wirksam und nachhaltig mitgestaltet. Er gehörte zu den tragenden Säulen bei der Weiterentwicklung des Modellangebots, erarbeitete mit innovativen Ideen und Gedanken immer wieder die Basis für intelligente Lösungen und Konstruktionsansätze bei der Gestaltung von Reisemobilen und Caravans.

Thomas Zint trat am 14.10.1991 in das Unternehmen ein und verstarb jetzt am 15.02.2012, im 57. Lebensjahr.  Die Anteilnahme des gesamten Teams bei Bürstner gilt seiner Frau Konni, sowie der Familie, den Angehörigen und Freunden.

promobil Logo

Autor

Foto

Bürstner

Datum

17. Februar 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Dethleffs Evan und Trailer 01:24 Dethleffs Evan I 520 B vor 11 Monaten
2.829 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video