Zoom

News: SEA Trident EL: Dehlers Erben

An die legendären Dehler-Campingbusse erinnert der Ausbaustil des SEA Trident EL.

Maxima, Optima und Ambiente – das sind Modellnamen, bei denen Freunde feiner Campingbusse mit der Zunge schnalzen. Die legendären VW-Transporter-Ausbauten von Dehler im Stil moderner Yachten schwelgten in aufwendigen Kunststoff-Formteilen von seltener Fertigungsqualität.

Auf diesem Kurs segeln auch die neuen SEA-Trident-Campingbusse mit Hochdach oder, als EL-Variante, mit Aufstelldach. Der Trident tritt als smarter Business-Van auf, fast zu schade zum Campen. Anthrazitfarbene Metalliclackierung und Alufelgen – beides Serie – prägen das äußere Bild. Auch der Ausbau streift das dunkelgraue Sakko über; Mikrofaser als Sitzbezüge, Carbonlook an den Schränken. Die beherbergen eine vollwertige Campingausstattung mit Kühlschrank, Wasseranlage und Kocher mit kleinem Backofen. Letzteres ist als dezenter Hinweis auf die Herkunft des Trident zu werten: England, denn ohne Bacon geht es nicht. Die VW-T5-Ausbauten, die mit Nebengebühren rund 58 000 Euro kosten, entstehen beim kürzlich von SEA übernommenen Hersteller Auto-Sleepers. Info: SEA Deutschland, Tele-fon 0 25 81/78 96 60, Internet: www.sea-camper.com.

promobil Logo

Autor

Datum

3. Januar 2006
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z