Zoom

News: Sawiko: Getragen vom Erfolg

In zehn Jahren von drei auf fast 50 Mitarbeiter – Träger- und Fahrwerk-Spezialist Sawiko hat sich längst fest in der Reisemobil-Szene etabliert.

Neuenkirchen-Vörden. Es ist eine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte: 1995 gründeten Uwe Samland, Ralf Winter und Guido Kovermann in jungen Jahren einen Betrieb, der Trägersysteme für Reisemobile entwickeln und vertreiben sollte. Die jeweils ersten zwei Buchstaben ihres Namens fügten sie zum Firmennamen zusammen: Sawiko. Erster Firmensitz war Hunteburg bei Osnabrück.

1999 folgte der Umzug nach Neuenkirchen-Vörden. Nur 200 Meter entfernt von der A 1, können sich hier Reisemobilisten Zweiradträger, Fahrwerksoptimierung oder Anhängevorrichtung fachgerecht montieren lassen. Jüngst wurde ein Stellplatz mit Ver- und Entsorgung eingerichtet.

2003 übernahm Sawiko die Firma des inzwischen verstorbenen Solarpioniers Josef Winter. Kurz danach erfolgte die Neugründung von Metallic Works – und damit der Schritt zum produzierenden Gewerbe. Anfang 2005 übernahmen die Neuenkirchner den Betrieb von Ostmann Fahrzeugbau. In zehn Jahren ist die Zahl der Sawiko-Mitarbeiter auf knapp 50 angestiegen.

promobil Logo

Autor

Datum

10. November 2005
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z