Navi-Ergänzungssoftware POIbase zeigt ab sofort so genannte Rettungspunkte auf allen gängigen Navigationsgeräten an Zoom

Rettungspunkte im Navi: Hilfe mit mobilem Navi

Navi-Ergänzungssoftware POIbase zeigt ab sofort so genannte Rettungspunkte auf allen gängigen Navigationsgeräten an.

Besitzer eines mobilen Navis können im Ernstfall ihren Aufenthaltsort der Polizei, Bergwacht oder Feuerwehr über bundesweite Rettungspunkte sofort mitteilen und so von Helfern auch in unwägbarem Gelände möglichst schnell erreicht werden.

Nach Herstellerangaben wurden diese Punkte von Rettungskräften vor vielen Jahren selbst eingeführt und sind daher den Leitzentralen bekannt.

Die rund 8000 Rettungs-POIs für ganz Deutschland können in der POIbase-Software innerhalb der Kategorie Sicherheit ausgewählt und kostenlos auf jedes Navi heruntergeladen werden. Damit der Datenbestand weiter wächst und eine möglichst vollständige Abdeckung dieser wichtigen Rettungspunkte erreicht wird, ist es auch möglich, fehlende Punkte von den Nutzern über POIbase mit wenigen Klicks hinzuzufügen. Weitere Infos: www.poibase.com. 

promobil Logo

Autor

Foto

Pocon

Datum

14. September 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 4 Tagen
99 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
579 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z