Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat die Adventszeit dazu genutzt, das Hobby-Wohnwagenwerk zu besuchen. Zoom

Hobby: Regierungschef zu Besuch

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat die Adventszeit genutzt, das Wohnwagenwerk zu besuchen. Bei einem Rundgang mit Inhaber Harald Striewski lernte Albig das Unternehmen kennen.

Kein Medienrummel, kein Menschenauflauf – der Hobby- Werksbesuch des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Torsten Albig am 2. Dezember 2013 hatte fast schon privaten Charakter. Hobby-Gründer und -Inhaber Harald Striewski empfing den Landesvater im Foyer seines Reisemobilwerks im kleinen Mitarbeiterkreis und führte ihn anschließend persönlich durch das Unternehmen. Bei diesem Werksrundgang erhielt Ministerpräsident Torsten Albig Einblick in alle Produktionsbereiche und konnte sich so von der hohen Fertigungstiefe überzeugen. Bei Hobby werden wesentliche, für die Herstellung von Caravans und Reisemobilen wichtige Bauteile direkt am Standort Fockbek produziert und vorgefertigt. So verfügt das Werk beispielsweise über eine eigene Näherei und Polsterei sowie über eine Möbeltischlerei. Auch die Bodengruppe der Caravans mit Chassis und Achsen wird von Hobby-Mitarbeitern komplett montiert und in den Fertigungsprozess am Montageband eingebracht.

Moderne Produktionsabläufe und Fertigungstechniken sorgen bei Hobby aber nicht nur für eine gute Qualität und komfortable Ausstattung der Freizeitfahrzeuge, sondern auch für einen hohen Beschäftigungsgrad im Unternehmen. Mit rund 1000 Mitarbeitern ist Hobby einer der größten Arbeitgeber in Schleswig-Holstein. Besonders beeindruckt zeigte sich Ministerpräsidenten Torsten Albig von der betriebseigenen Lehrwerksatt für Holzmechaniker mit insgesamt 32 Ausbildungsplätzen. „So eine Einrichtung in einem Industrieunternehmen ist wirklich keine Selbstverständlichkeit“, betonte der Regierungschef. Zumal eine Ausbildung bei Hobby nach bestandener Abschlussprüfung in der Regel mit einer Übernahme und festen Anstellung im Unternehmen verbunden ist.

Im Anschluss an den Rundgang durch die Reisemobilproduktion ließ es sich Hobby-Chef Harald Striewski nicht nehmen, dem Ministerpräsidenten ein soeben fertig gestelltes Reisemobil der Baureihe Premium zu präsentieren und die Bordfunktionen und Ausstattungsdetails zu erläutern. „Bislang war ich noch nie mit einem Caravan oder Reisemobil unterwegs. Aber jetzt kann ich mir gut vorstellen, mit so einem tollen und bestens ausgestatteten Fahrzeug einmal selbst auf Tour zu gehen“, fasste Ministerpräsident Torsten Albig seine Eindrücke zum Thema Campingurlaub im Abschlussgespräch zusammen.

Autor

Foto

Hobby

Datum

13. Dezember 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 2 Stunden
0 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
546 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z