Zoom

News: Protest im Bundeskanzleramt

Ihr massiver Protest kommt an: promobil schickt viele tausend Rote Karten nach Berlin.

Nicht weniger als 48 Pakete hat promobil heute nach Berlin geschickt: Der Inhalt: Jeweils ein dicker Stapel mit Roten Karten der promobil-Leser aus der Aktion „Rote Karte für Steuerwucher“. Adressaten der Protestschreiben zur geplanten dramatischen Kfz-Steuererhöhung sind Bundeskanzlerin Angela Merkel, Vizekanzler Franz Müntefering, Finanzminister Peer Steinbrück, Wirtschaftsminister Michael Glos und Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee. Ebenfalls Post von promobil mit dicken Rote-Karte-Stapeln erhalten alle Fraktionsvorsitzenden sowie sämtliche 36 Mitglieder des Finanzausschusses des Bundestages.

In seinem Begleitschreiben fordert promobil-Chefredakteur Thomas Seidelmann die Regierungsmitglieder und die Abgeordneten auf, im Bundestag gegen das vom Bundesrat am 21. Dezember 2005 beschlossene Gesetz zur Reisemobilsteuererhöung zur stimmen. Würde es Realität, müssten die allermeisten der 378.000 Besitzer von Reisemobilen über 2,8 Tonnen Steuererhöhungen von mehreren hundert Prozent hinnehmen.

Den vollständigen Inhalt des Schreibens können Sie hier lesen.

Der Protest gegen die unsäglichen Steuerpläne dauert an: Mehr als 33.000 promobil-Leser haben inzwischen auf Roten Karten und im Internet ihre Stimme gegen die geplante dramatische Verteuerung der Kfz-Steuer abgegeben. Hier geht es direkt zur Protestliste.

promobil wird die Antworten der Politiker auf die Rote-Karte-Initiative an dieser Stelle veröffentlichen.

promobil Logo

Autor

Datum

7. Februar 2006
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 6 Tagen
148 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
557 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z