Alles über GIOTTILINE
Giottiline Teilintegrierter Zoom

PLA übernimmt Giottiline: Giottiline soll bald wieder Fahrzeuge bauen

Am 12. Mai 2014 unterschrieb PLA den Übernahmevertrag für den bis dato insolvente Wohnmobil-Hersteller Giottiline. Erst Ende 2013 hatte Giottiline die Wohnmobil-Produktion eingestellt.

Dank der Übernahme kann die Herstellung und Vermarktung der Giottiline-Fahrzeuge wieder aufgenommen werden. Somit rettet die Übernahme durch P.L.A. zehn Arbeitsplätze von hochqualifizierten Fachkräften. Der alte Besitzer der Marke Giottiline, Industrie Giottiline S.p.A., hatte die Produktion Ende 2013 aus finanziellen Gründen eingestellt. 

Offiziell ist ab heute der neue Besitzer der Marke das Unternehmen IIC, Industria Italiana Camper S.r.L.. Es gehört zu 60 Prozent dem Unternehmen P.L.A. S.p.A. und zu 40 Prozent dem Unternehmenschef Pier Luigi Alinari. Im Portfolio der IIC befinden sich die Marken PLA, PLASY und Yescamper.

Ziel von Giottiline unter der neuen Führung ist es, wieder größere Marktanteile zu erlangen. Die Marke will vor allem den deutsche Markt schnellstmöglich wieder beliefern. Die in Deutschland bereits bestellten Fahrzeuge sollen mit Priorität produziert werden. Auf dem Caravan Salon Düsseldorf 2014 soll Giottiline wieder mit einem Stand vertreten sein.

Foto

Giottiline

Datum

12. Mai 2014
5 4 3 2 1 4,5 5 2
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 2 Stunden
0 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
546 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z