Überholverbot Zoom

Petition gegen Lkw-Überholverbot: Jetzt mitzeichnen

Endspurt für die öffentliche Petition von Wohnmobilfahrer Karl-Heinz Storm gegen das Lkw-Überholverbot für Wohnmobile über 3,5 Tonnen. Noch bis zum 14. Mai können Sie das Anliegen unterstützen.

Ziel der Petition ist es, Wohnmobile mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 bis 7,49 Tonnen hinsichtlich der Überholregelung Bussen gleichzustellen. Bei beiden handle es sich um Sonder-Kfz zur Personenbeförderung, heißt es zur Begründung. Bisher müssen schwere Wohnmobile an entsprechend beschilderten Autobahnabschnitten hinter Lkw herfahren, während Busse und auch Wohnwagen-Gespanne überholen dürfen.

Unter der Nummer 51048 hat der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages die Petition veröffentlicht. Dort können Sie die Petition und die Begründung auch noch einmal im kompletten Wortlaut nachlesen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sie direkt online mitzuzeichnen und somit zu unterstützen.

Petition: 50.000 Unterstützer werden benötigt

Das benötigte Quorum liegt bei 50.000 Unterstützern. Wird die Zahl erreicht, hat der Petent die Chance, sein Anliegen mit Abgeordneten in einer öffentlichen  Sitzung vom Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages zu diskutieren. Unabhängig von der Anzahl der Unterstützer wird jedoch jede Petition parlamentarisch geprüft.

promobil Logo

Autor

Foto

Horst Tomaszewski

Datum

7. Mai 2014
5 4 3 2 1 4,25 5 8
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
02:15 Offroad-Fahrschule mit promobil vor 5 Tagen
114 Aufrufe
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
589 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z