News: Österreich: GO-Box Pflicht für alle Fahrzeuge > 3,5 t

"Wer auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen mit einem schweren Wohnmobil über 3,5 Tonnen unterwegs ist, unterliegt der
kilometerabhängigen Maut und der GO-Box Pflicht. Eine Vignette wäre verfehlt und würde nicht als Maut angerechnet werden. Wir empfehlen
daher allen Besitzern von schweren Wohnmobilen, sich rechtzeitig eine
GO-Box an einer der 220 Vertriebsstellen zu besorgen", erklärten die beiden Geschäftsführer der EUROPPASS LKW-Mautsystem GmbH,
Peter Newole und Giuseppe Palma.

"Die GO-Box selbst kostet lediglich 5 Euro und wird vom Fahrer selbst an der Innenseite der Windschutzscheibe oberhalb des Scheibenwischers montiert. Eine Montage des Fahrzeugsgerätes wie in der Anleitung angegeben ist für eine korrekte Abbuchung der Maut notwendig. Bezahlt werden kann entweder im Voraus durch Aufladen der Box mit einem Guthaben bis maximal 500 Euro (Pre-Pay) oder im Nachhinein mittels Kredit (Diners) - oder Tankkarte (Post-Pay). Einfacher geht es mit Post-Pay (Kartenfirmen: siehe Anhang): dabei wird die Maut erst im Nachhinein abgebucht, während bei Pre-Pay ein aufgeladenes Guthaben abgefahren wird, Wideraufladen notwendig ist, und schließlich die GO-Box wieder retourniert werden muss", so die Geschäftsführer abschließend.

Für Fragen steht Ihnen die EUROPPASS Hotline unter 0800 400 11 400 an 7 Tagen der Woche 24 Stunden rund um die Uhr gebührenfrei zur Verfügung.

promobil Logo

Autor

Datum

19. Juni 2004
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
06:27 Bürstner Lyseo 2016 Supercheck vor einem Monat
491 Aufrufe
Der markante Rahmen mit den c-förmigen Rückleuchten prägt die Rückseite des C-Tourer. 10:39 Carthago C-Tourer I im Supercheck vor einem Monat
881 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z