Der Abfluss muss am tiefsten Punkt platziert sein. 1 Bild Zoom

Leser-Tipp fürs Wohnmobil: Pfütze auf dem Dach vermeiden

Leider konstruieren manche Reisemobilbauer die Fahrzeuge immer noch so, dass das Regenwasser wegen erhöhter Umrandung auf dem Dach stehen bleibt. Ein Leser-Tipp von Joachim Zimmermann.

Der Leser Joachim Zimmermann bemerkt bei seinem Pilote, dass diese Kante bis zu vier Millimeter ein nahm. Abhilfe brachte ein Abfluss, den er montiert hatte. An Material benötigte er einen kleinen Waschbeckenabfluss, drei Meter Gewebeschlauch, eine Schlauchklemme und Sikaflex. Der Kostenpunkt liegt bei acht Euro, die Arbeitszeit bei knapp zwei Stunden. Wie auf dem Foto zu erkennen ist, wurde der Abfluss an der tiefsten Stelle ins Dach eingeklebt und mit dem Schlauch verbunden. Der Schlauch wurde hinter dem Schrank bis nach unten durch den Boden geführt. Die Entwässerung klappt prima, auch bei starkem Regen. Vorsicht: Da das Dach durchbohrt werden muss, steht die Dichtigkeitsgarantie auf dem Spiel.

promobil Logo

Autor

Foto

promobil

Datum

7. April 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z