Alles über Campingbusse
Neuheiten 2012, Knaus 7 Bilder Zoom

Knaus Neuheiten 2012: Lass die Sonne rein

Der neue Sun TI von Knaus macht seinem Namen alle Ehre. Durch das große Glasdach gelangt viel Helligkeit in den eleganten Innenraum.

Mit leichten Retuschen gab man sich bei Knaus zum Modelljahr 2012 nicht mehr zufrieden. Der aktuelle Saisonwechsel bedeutet für die Traditionsmarke aus Bayern praktisch einen Neustart. Kurzerhand verabschiedete sich Knaus von den angejahrten Integrierten und konzentriert sich zunächst auf das wichtigste Marktsegment, die Teilintegrierten.
In der Preisklasse unterhalb 50.000 Euro steht nun ein völlig neuer Sky TI bereit. Ab 55.990 Euro schließt sich der ebenfalls von Grund auf erneuerte Knaus Sun TI nach oben an. Er nimmt zum Modelljahr 2012 die Rolle des Top-Modells in der Knaus-Palette ein. Entsprechend viele Raffinessen gab man ihm auf den Weg. Auffällig sind zunächst die beiden großen Glasdächer, die für angenehm viel Tageslicht an der Sitzgruppe sorgen. So knüpft der Sun TI an das erste Modell dieses Namens an. Doch damit erschöpfen sich auch schon die Anklänge an die Vergangenheit.

Aus technischer Sicht blieb kein Stein auf dem anderen. Der neue Sun TI verfügt über einen 30 Zentimeter hohen Doppelboden. Dort gibt es Stauraum und Platz für die Bordtechnik. Vorbildlich löste man den oft schwierigen Zugang zu den Installationen. Von außen gelangt man an eine sogenannte Versorgungsbox. Hier kann man Wasser auffüllen und ablassen sowie die Bordbatterie erreichen. Außerdem sollen Kabeltrommel und Wasserschlauch hier einen festen Platz finden. Zudem nahm man sich die Aufbaukonstruktion vor. Der Unterboden besteht nun aus verrottungsfreiem GfK; die Wände werden mit solidem XPS-Schaum statt einfachem Styropor isoliert.
Optische Höhepunkte gewährt der Blick in den Wohnraum. Die ambitionierte Gestaltung und edle Materialien demonstrieren den Status des Knaus Sun TI als aktuelles Spitzenmodell der Marke. Im Raumteiler zwischen Küche und Sitzgruppe findet optional eine Kaffeemaschine Platz. Auch komplett umgekrempelte Bäder zeigen: Knaus meint es ernst mit seinem Neuanfang bei den Reisemobilen.

Auf einen Blick: Knaus

• Teilintegrierte (Sky TI, Sun TI) komplett erneuert.
• Kompakter Campingbus mit sechs Sitzplätzen.
• Dezente Anpassungen bei den Alkovenmobilen.
• Aktuell keine integrierten Modelle mehr im Angebot.

Campingbus für alle Fälle

Das Außendekor aller Box-Star-Modelle passt sich nun der neuen Knaus-Linie an. Gegen Aufpreis bekommt man ab sofort auch Wohnraumfenster mit stabilen PU-Rahmen. Als weiterer Grundriss steht der Runner 540 in der Liste. Dabei handelt es sich um ein Modell, das auf dem Campingbus-Markt Seltenheitswert hat. Es basiert auf dem Fiat Ducato mit mittelangem Radstand und Hochdach. Die Einrichtung ist beim Fahren für sechs Personen geeignet. Auf großer Fahrt reicht der Platz am Esstisch für vier Reisende. Die Sitzgruppe lässt sich zum Doppelbett umbauen. Darüber gibt es eine weitere Schlafgelegenheit für zwei. Selbst für einen Sanitärraum blieb genug Platz. Der Runner 540 kostet ab 41.990 Euro.

Alkoven neu eingerichtet

Die Baureihe Sky Traveller bildet das Alkovenangebot von Knaus. Vier Grundrisse stehen ab 42.990 Euro zur Auswahl. Das neue Modelljahr beschert ihnen zahlreiche Detailverbesserungen, vor allem im Bad. Optisch fügen sich die Sky Traveller nun harmonisch in das erneuerte Knaus-Programm. Das Außendekor orientiert sich an den Teilintegrierten. Innen übernimmt der Alkoven die Möbellinie des Sky TI, was nichts an der Aufteilung ändert: Alle vier Modelle haben hinter dem Fahrerhaus eine klassische Dinette mit zwei Sitzbänken.

Report: Günstige Reisemobile

Foto

Frank Eppler

Datum

18. August 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z