Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/19 3 Bilder Zoom

Neuer Stellplatz-Atlas 2017: Tausende Urlaubsziele mit dem Wohnmobil

Der neue Stellplatz-Atlas ist da: promobil präsentiert pünktlich zum Saisonstart die 3.640 besten Wohnmobilstellplätze in Deutschland in einer gründlich aktualisierten, limitierten Sonderedition.

Seit knapp zwei Jahrzehnten vertrauen Deutschlands Wohnmobilisten dem Stellplatz-Atlas von promobil. Jetzt ist die 19. Auflage druckfrisch zu haben – als Sonderedition mit immerhin 978 Seiten oder in der zweibändigen Buchhandelsversion. Bis Mitte November wurde mit Hochdruck an der Neuauflage gearbeitet, die insgesamt 3.640 aktuelle Stellplätze präsentiert – 1.630 davon liegen im Norden, 2.010 im Südteil der Republik. Das ist ein neuer Rekord!

Wie immer ist dieser Stellplatz-Atlas nach Bundesländern und den jeweiligen touristischen Regionen gegliedert. Das größte Stellplatzangebot in Deutschland hält erneut Bayern bereit. Von der Rhön bis nach Oberbayern haben es immerhin 632 Stellplätze in diese Sonderedition geschafft. Es folgen Niedersachsen (556), Nordrhein-Westfalen (478), Baden-Württemberg (459) und Rheinland-Pfalz (417). Doch Masse ist nicht alles, auch auf die Qualität kommt es ganz entscheidend an.



Hier hat sich im Lauf der Jahre extrem viel getan. Ein Blick auf die neueren Anlagen zeigt, dass diese meist sehr gut geplant und ausgestattet sind, was natürlich in den meisten Fällen auch seinen Preis hat. Gerade deshalb haben auch die einfachen und günstigen Plätze nach wie vor ihre Berechtigung und werden immer wieder gerne besucht. Ganz gleich, was Sie auch suchen – im Stellplatz-Atlas werden Sie garantiert fündig. Folgen Sie am besten der Kategorisierung und dem Urteil der Tester, dann finden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Übernachtungsplatz, der Ihren ganz persönlichen Ansprüchen entspricht.

Sie suchen einen komfortablen Wohnmobilhafen mit kompletter Ausstattung in bester Lage? Dann achten Sie darauf, dass im Testpass drei Monde und mindestens sechs Wohnmobilsymbole angegeben sind. Sie suchen nach gebührenfreien Plätzen oder solchen, die pro Nacht und Mobil maximal fünf Euro kosten? Dann orientieren Sie sich an den grünen Wohnmobilsymbolen oder an den grün eingefärbten Ortsnamen im Register. Sie wissen noch nicht, wohin die nächste Reise gehen soll? Lassen Sie sich von den touristischen Beschreibungen inspirieren oder nehmen Sie die große Faltkarte zur Hand, auf der alle Städte und Gemeinden, die Stellplätze anbieten, mit Wohnmobil-Symbolen gekennzeichnet sind. Übrigens: Auf Wunsch vieler Leser wurde die Papierqualität der Karte deutlich verbessert.

Neu: Band Nord und Süd 2017/18

Aus eins mach zwei: Im Buchhandel ist der Stellplatz-Atlas Deutschland in zwei Bänden erhältlich, die bis auf diese Tatsache mit der Sonderedition von promobil inhaltlich völlig identisch sind. Eine passende Alternative für all jene, die es mehr in eine Richtung zieht. Während der Nordband insgesamt 1.630 Stellplätze auf 444 Seiten präsentiert, stellt der Südband die besten 2.010 Wohnmobil-Stellplätze in der Südhälfte auf 538 Seiten vor. Jedem Band ist eine Faltkarte beigelegt. Die beiden Atlanten kosten je 22,95 Euro.

Autor

Foto

promobil

Datum

11. Januar 2017
Dieser Artikel stammt aus Heft promobil 02/2017.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Dethleffs Globebus I 06:10 Dethleffs Globebus I 6 im Test vor einem Monat
1.254 Aufrufe
01:33 Eriba Nova GL 60 Edition vor einem Monat
528 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z