Alles über Eura Mobil
Forster nennt Eura Mobil seine neue Reisemobilmarke, die für günstige Einstiegsmodelle stehen soll. Zoom

Eura Mobil: Neue Marke „Forster“

Forster nennt Eura Mobil seine neue Marke, die für Einstiegsmodelle stehen soll. Damit will sich der Anbieter aus Sprendlingen neben der Kernmarke und Karmann Mobil neue Käufergruppen erschließen.

In die erste Saison startet Forster mit drei Alkoven- und vier Teilintegrierten-Modellen, die ihre Premiere auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf (31.8. - 8.9.2013) haben.

Die Fahrzeuge verfügen über hagelgeschützte GFK-Wände und Dächer, LED-Beleuchtung, einen 160-Liter-Kühlschrank und ein Touchscreen-Bedienpanel. Die Möbel haben einen dunklen Korpus mit hell abgesetzten Oberflächen und umgekehrt. Das Alkoven-Einstiegsmodell kostet 39 490 Euro, der Grundpreis für einen 7,38 Meter langen teilintegrierten Forster beginnt bei 41 990 Euro.

Pate für den Markennamen stand der Naturforscher und Literat Georg Forster, der im Alter von 18 Jahren mit James Cook von 1772 bis 1775 um die Welt segelte.

Autor

Foto

Eura Mobil

Datum

8. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
Alle Marken von A-Z