Zoom

News: Neue Irland-Fähre

Bremen. Ab Dezember bedient mit der „Oscar Wilde“ ein neues Schiff den Fährverkehr zwischen Frankreich und dem irischen Hafen Rosslare.

Die Fähre fasst 1458 Passagiere, 580 Autos und 62 Wohnmobile – und bietet damit beinahe 40 Prozent mehr Platz als ihr Vorgänger „Normandy“. Dabei ist der Name „Oscar Wilde“ nicht zufällig gewählt, denn der in Dublin geborene Dichter lebte einige Jahre in Frankreich und starb schließlich auch im Pariser Exil. Das Schiff bietet verschiedene Salons, die nach seinen Lebensstationen benannt sind und mit einem Theater, einer Lounge und einer Brasserie sowohl für die Unterhaltung als auch das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Die Kabinenauswahl reicht von der Standardausstattung bis zur De-Luxe-Version mit Flachbildschirm, Minibar und Sofa. Die „Oscar Wilde“ ist neben der „Ulysses“ und der „Jonathan Swift“ bereits das dritte Schiff in der Flotte von Irish Ferries, dessen Namen sich auf einen irischen Dichter bezieht. Info: Telefon 0421/1760 295.

promobil Logo

Autor

Datum

26. November 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Viele Tipps +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
Heck 09:56 Frankia I 840 Plus im Test vor einer Woche
368 Aufrufe
00:43 Hobby Prestige 720 KWFU vor einer Woche
345 Aufrufe
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Stellplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video